1. Region
  2. Vulkaneifel

CareFusion/Rowa investiert in das Geschäft mit niedergelassenen Apotheken und Krankenhäusern

CareFusion/Rowa investiert in das Geschäft mit niedergelassenen Apotheken und Krankenhäusern

Einer der großen Arbeitgeber im Kreis Vulkaneifel, die Firma CareFusion/Rowa mit mehr als 400 Beschäftigten und Europas führender Hersteller von Medikamentenautomaten für Apotheken, expandiert. Sie übernimmt eine französische Firma.

Kelberg. CareFusion, eines der weltweit führenden Medizintechnik-Unternehmen, übernimmt die Arx-Gruppe, einen Vertriebs- und Servicepartner in Großbritannien, Frankreich, Spanien, Belgien, Norwegen und der französischsprachigen Schweiz. Damit erweitert CareFusion nach eigenen Angaben den direkten Marktzugang in Europa. Arx ist seit 1996 Partner von CareFusion/Rowa und vermarket die Medikamenten-Automaten vorwiegend in Westeuropa. Auch der Vor-Ort-Service wird von der französischen Firma geleistet. Mit der Übernahme des langjährigen Partners will CareFusion seine Position im europäischen Apothekenmarkt festigen. Auswirkungen für die Kunden gibt es durch die Übernahme nicht.

"Mit der Ausweitung unserer Aktivitäten in Westeuropa schaffen wir uns einen direkten Zugang zu den entsprechenden Märkten und können so noch besser auf die Anforderungen der Kunden in den jeweiligen Ländern eingehen", erläutert Dirk Wingenter, Geschäftsführer von CareFusion/Rowa. "Das ist gerade bei der Neu- und Weiterentwicklung unserer Produkte wichtig." Beim Unternehmen geht man davon aus, dass die Übernahme in diesem Monat abgeschlossen wird. Finanzielle Einzelheiten wurden nicht bekannt gegeben. red