Caritas sucht Schul- und Ausbildungspaten

Caritas sucht Schul- und Ausbildungspaten

Der Caritasverband Westeifel im Landkreis Vulkaneifel sucht weitere Schul- und Ausbildungspaten. Sie sollen Kindern und Jugendlichen in der Schule helfen oder sie beim Einstieg in den Beruf begleiten.

Daun/Gerolstein. Die Caritas bietet verschiedene Patenschaftsformen an. In der Lernpatenschaft übt der Pate mit dem Kind wöchentlich gezielt in dessen Schule. Daneben können Paten auch Schülern der Klassen fünf bis acht beim Lesen und Sprachen lernen unterstützen. Die Patenschaft ist ehrenamtlich.
Von Erfahrungen profitieren



Ausbildungspaten unterstützen Jugendliche ab der neunten Klasse, die noch nicht wissen, wo sie ihr beruflicher Weg hinführen soll. Sie begleiten die Schüler zum Beispiel einmal pro Woche für zwei Stunden und helfen bei der Orientierung. Mindestens ein Jahr lang sollen die Paten den Schülern zur Seite stehen und sich regelmäßig mit ihnen treffen. Die Ehrenamtler sollten auch Geduld, Offenheit und Zuverlässigkeit mitbringen. Die Caritas bietet für alle Paten modulare Schulungen zu Themen wie "Rechtliche Grundlagen" und "Jugendliche Lebenswelten" an. Hausfrauen und Rentner, aber auch Berufstätige können sich laut Caritas engagieren. Kinder und Jugendliche könnten in jedem Fall von dem jeweiligen Erfahrungsschatz und Wissen profitieren. Wer zu wenig Zeit für das Ehrenamt hat, kann eine Förderpatenschaft übernehmen oder spenden unter <%LINK auto="true" href="http://www.betterplace" text="www.betterplace" class="more"%>. org/p15903. redWeitere Informationen gibt es bei der Projektkoordinatorin Melanie Schermann unter Telefon 06592/95730 oder per E-Mail: m.schermann@caritas-
westeifel.de

Mehr von Volksfreund