1. Region
  2. Vulkaneifel

Corona im Kreis Vulkaneifel : Zwei weitere Todesfälle

Covid-19 : Zwei weitere Todesfälle im Landkreis Vulkaneifel

Zwei Todesopfer, aber auch einen Rückgang der 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 52,8 meldet die Kreisverwaltung Vulkaneifel im Zusammenhang mit Corona am Freitag.

 Zwei weitere Menschen aus dem Landkreis Vulkaneifel sind im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Dies teilt die Kreisverwaltung am Freitag, 22. Januar, mit. Es handele sich um einen 96-jährigen Bewohner des Seniorenhauses Regina Protmann in Daun und um eine 81-Jährige aus dem Kreis.

Nach fünf (Donnerstag: drei) Neuinfektionen und neuen Entlassungen aus der Quarantäne am Freitag sind aktuell 80 (86) Menschen infiziert, davon fünf (fünf) in stationärer Behandlung. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt auf 52,8 (77,5).


Gesamtzahlen bei den Infektionen seit Beginn der Pandemie: 1171 (1166) positiv Getestete, 1051 (1042) Genesene, 40 (38) Todesfälle.

Zum bisherigen Stand der Impfungen im Landkreis Vulkaneifel: Bisher sind laut Kreisverwaltung insgesamt 2502 (Donnerstag: 2304) Impfwillige aus dem Landkreis Vulkaneifel gegen Covid-19 geimpft worden. Davon hätten 523 (unverändert) die notwendige zweite Impfung erhalten, so dass bisher insgesamt 3025 (2827) Impfdosen im Landkreis Vulkaneifel verabreicht worden seien.