1. Region
  2. Vulkaneifel

Corona-Inzidenz über 50: Ab Sonntag Einschränkungen in Vulkaneifel

Pandemie : Wegen steigender Corona-Inzidenz - Ab Sonntag wieder Einschränkungen im Vulkaneifelkreis

In der Vulkaneifel ist die Inzidenz wieder über 50 gestiegen. Damit müssen die Bewohner ab Sonntag mit diesen Einschränkungen rechnen:

Das Gesundheitsamt des Landkreises Vulkaneifel hat seit dem Vortag sechs weitere bestätigte Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 gemeldet.  Die Anzahl der bisher positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen mit Wohnsitz im Kreis erhöht sich somit auf 2046 Personen. Aus der  Quarantäne konnten als genesen bislang insgesamt elf Personen seit dem Vortag entlassen werden.

Stand Freitag, 14  Uhr, sind  56 Personen mit Wohnsitz im Landkreis  akut an COVID-19 erkrankt. Davon befinden sich derzeit drei Personen in stationärer Behandlung. Seit Beginn der Pandemie gibt es bisher 61 Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 zu beklagen.

Insgesamt gab es im Landkreis  in den vergangenen sieben Tagen 33 bestätigte Neuinfektionen. Die 7-Tage-Inzidenz   steigt von 51,1 auf 54,4.

Der Landkreis Vulkaneifel weist heute den dritten Tag in Folge eine Inzidenz von über 50 auf. Deshalb gelten ab Sonntag, 6. Juni, wieder folgende leichte Einschränkungen:

Beim Sport ist das  Training (inklusive Kontaktsport) im Freien nur noch in einer Zehner-Gruppe mit Trainer plus Geimpfte und Genesene erlaubt, für Kinder bis 14 Jahre auch Kontaktsport draußen mit bis zu 25 Kindern. Zuschauer beim Sport sind ab Sonntag auf  100   im Außenbereich begrenzt, bei Kultureinrichtungen sind maximal 100 Zuschauer erlaubt.