1. Region
  2. Vulkaneifel

Corona-Pandemie: Infektionen im Kreis Vulkaneifel am Sonntag, 2. Januar

Pandemie : Corona-Fallzahlen vom Wochenende in der Vulkaneifel

Am Sonntag sind sechs Neuinfektionen gemeldet worden. Bei 14 Corona-Infizierten besteht bisher der Verdacht auf die Omikron-Variante – bestätigt ist bislang aber noch keiner der Fälle.

Laut dem Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz (LUA) sind am Sonntag, 2. Januar, im Kreis Vulkaneifel sechs Neuinfektionen mit dem Corona-­Virus gemeldet worden. Damit sind aktuell 260 Menschen in der Vulkaneifel infiziert, seit Beginn der Pandemie gab es im Kreis insgesamt 3483 bestätigte Infektionen. In 14 Fällen besteht laut LUA ein Verdacht auf die Omikron-­Variante, bestätigt ist bislang noch keiner (Stand Freitag, 31. Dezember). 

Während der Feiertage und zum Jahreswechsel ist mit einer geringeren Test- und Meldeaktivität zu rechnen. Deshalb könnten die offiziell ausgewiesenen Fallzahlen nur ein unvollständiges Bild der Corona-­Lage in Deutschland zeigen.