1. Region
  2. Vulkaneifel

Coronavirus: Zwei weitere Todesfälle im Haus "Helena" in Mehren

Coronavirus : Zwei weitere Todesfälle im Haus "Helena" in Mehren

Traurige Nachrichten aus der Vulkaneifel: Im „Haus Helena“ in Mehren sind zwei weitere Personen im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Zwölf weitere Personen im Landkreis sind infiziert.

Das Gesundheitsamt des Landkreises Vulkaneifel hat seit dem gestrigen Tag 12 weitere bestätigte Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 gemeldet. Die Anzahl der bisher positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen mit Wohnsitz im Landkreis Vulkaneifel erhöht sich somit auf insgesamt 669 Personen.

Mit großem Bedauern muss der Landkreis Vulkaneifel heute zwei weitere Todesfälle mitteilen. Es handelt sich hierbei um einen 95-jährigen vorerkrankten Bewohner sowie um einen weiteren 91-jährigen, ebenfalls vorerkrankten, Bewohner des Alten- und Pflegeheims "Helena" in Mehren. Damit erhöht sich die Zahl der an und mit COVID-19 verstorbenen Vulkaneiflerinnen und Vulkaneifler auf 16. Im Namen des gesamten Landkreises Vulkaneifel, möchten wir Ihren Familien und Angehörigen unser tiefstes Mitgefühl und Beileid aussprechen.

Zeitgleich können 15 Personen die häusliche Isolation/Quarantäne verlassen, sodass nach den Richtlinien des Robert-Koch-Institutes insgesamt 482 Personen im Landkreis Vulkaneifel als "genesen" zu betrachten sind.

Stand heute, Samstag, 5. Dezember, 11 Uhr, sind aktuell 171 Personen mit Wohnsitz im Landkreis Vulkaneifel akut an COVID-19 erkrankt. Davon befinden sich derzeit 15 Personen in stationärer Behandlung. Seit Beginn der Pandemie gibt es bisher 16 Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19 zu beklagen.

Insgesamt gab es im Landkreis Vulkaneifel in den letzten 7 Tagen 58 bestätigte Neuinfektionen. Der 7-Tage-Inzidenz (Fälle der letzten 7 Tage/ 100.000 Einwohner) im Landkreis Vulkaneifel liegt somit aktuell bei 95,6.