1. Region
  2. Vulkaneifel

Damit der Eifeler Dialekt lebendig bleibt

Damit der Eifeler Dialekt lebendig bleibt

Daun (red/scho) Einige Mitglieder des Arbeitskreises "Dauner Mundart" haben nach der Sommerpause die Arbeit wieder aufgenommen. Bei ihrem Treffen im Forum Daun ging es diesmal um ein Stück Geschichtsarbeit.

Ziel ist es, er Geschäftsleute, die die Stadt vor 50 Jahren geprägt haben, deren Geschäfte es heute aber nicht mehr gibt, zusammenzutragen. Wenn dieser Schritt geschafft ist, gilt es, die Geschichten dieser Geschäftsleute und ihrer Läden nachzuerzählen. Denn es ist geplant, im kommenden Jahr ein Heft mit Fotos und Geschichten darüber aufzulegen. Foto: Arbeitskreis er Mundart