Das Ehrenamt ist Herzenssache

Das Ehrenamt ist Herzenssache

ÜXHEIM-HEYROTH. (gs) Feuerwehrfest im Dorf: Die Freiwillige Feuerwehr (FFW) Heyroth feiert am Wochenende das 20-jährige Bestehen. Alle Gäste aus nah und fern sind dazu eingeladen.

Mit 20 Jahren eine der jüngsten und mit 14 Aktiven eine der "kleinsten" Wehren im Kreisfeuerwehrverband Daun ist die Freiwillige Feuerwehr Heyroth. Führungsteam seit Gründung sind Wehrführer Michael Schröder und Stellvertreter Heinz Holzem. Die Gründung 1986 war "zwangsweise" Folge eines Brandes von Scheune und Stall im Dorf. Denn nach der Verordnung zum Brand- und Katastrophenschutz hat die Feuerwehr jeden Ort innerhalb von acht Minuten zu erreichen. Das war damals nicht gewährleistet. 1991 erhielt die FFW Heyroth im Rahmen der Dorferneuerung ein eigenes Feuerwehrgerätehaus am Dorfplatz neben der St. Antonius-Kapelle. Zur technischen Ausstattung gehört laut Wehrführer Michael Schröder ein Tragkraftspritzenanhänger (TS 5.5). Feuerwehr ist Feuerwehr, und an erster Stelle stehen auch bei der FFW Heyroth zielgerichtete Aufgaben, Weiterbildung, Übung und Einsatzbereitschaft. Aber auch um die Dorf- und Traditionspflege in Gang zu halten, ist laut Ortsvorsteher Wolfgang Heinrichs die Feuerwehr (als einziger Dorfverein) stets als tatkräftiger Ansprechpartner zur Stelle. Neuestes vollendetes Projekt ist die renovierte Außenfassade der Filialkapelle St. Antonius (der TV berichtete) mit Anbringung einer Gedenktafel, die beim Fest eingesegnet wird. Ihr 100-Einwohner-Dorf liegt den Wehrleuten am Herzen, und so sind auch die ehemaligen Mitbürger zum Fest eingeladen. Ganz besonders für sie heißt es am Freitagabend: Film ab mit "Heyroth - verdammt lang her".

Mehr von Volksfreund