Das Ende einer gefährlichen Buckelpiste

Das Ende einer gefährlichen Buckelpiste

Es geht voran: Für 430 000 Euro wird ein weiteres marodes Teilstück auf der vielbefahrenen B 257 zwischen Daun und Bitburg saniert. Vom Abzweig Salm bis nach Weidenbach wird die löchrige Straßendecke erneuert. Bereits vor einiger Zeit war die kaputte Straßendecke der B 257 von Weidenbach bis vor Meisburg auf Vordermann gebracht worden.

Weidenbach. Auto- und vor allem Motorradfahrer können aufatmen: Die Zeit der Rumpelei und des Schlangenlinienfahrens auf der B 257 zwischen Salm und Weidenbach ist bald vorbei. Die vielbefahrene Bundesstraße, die durch den harten Winter noch mehr gelitten hat und Auto- sowie Motorradfahrern die Fahrt zur Qual gemacht hat (der TV berichtete), wird weiter saniert.
Für die Reparatur wird die Straße etwa drei Zentimeter abgefräst, und es wird eine neue Asphaltschicht aufgetragen. Auf dem ersten Teilstück von der Abzweigung Salm aus ist die Straße schon erneuert worden, zudem ist eine Kuppe um 70 Zentimeter abgetragen worden. Die Straße ist in diesem Bereich bereits erneuert.
Das nachfolgende Teilstück in Richtung Weidenbach wird diese und eventuell auch nächste Woche neu asphaltiert. Insgesamt hat das Bauprojekt eine Länge von rund 1,8 Kilometern.
Die Kosten für den gesamten Ausbau betragen 430 000 Euro. Da es sich um eine Bundesstraße handelt, zahlt auch der Bund. Bereits nach Ostern wurde die B 257 zwischen Weidenbach und Meisburg saniert. "Das ist aber nur ein Provisorium, da die Maßnahme in einem Ausbauprogramm mit drei Kurvenbegradigungen drin ist", erklärt Gerd Dreis von der betreuenden Straßenmeisterei Daun.
Ursprünglich habe das alles in diesem Jahr geschehen sollen, ist aber verschoben worden. "Wir konnten aber wegen der Verkehrssicherheit auf diesem Abschnitt den Zustand nicht belassen und haben die Straßendecke großzügig saniert", sagt Dreis.Extra

Für die Autofahrer bedeuten die Arbeiten, dass die Bundesstraße 257 zwischen Weidenbach und Salm ab heute, Freitag, 18 Uhr, bis Montag, 15. Juli, 6 Uhr, und nochmals in der Zeit von Freitag, 19. Juli, 18 Uhr, bis Montag, 22. Juli, 6 Uhr, voll gesperrt wird. Eine Umleitungsstrecke für den Verkehr wird laut Angaben der Straßenmeisterei Daun ab der Einmündung B 257/K 5 in Weidenbach durch Weidenbach, über die K 5 nach Schutz und weiter über die L 27 nach Niederstadtfeld und weiter nach Oberstadtfeld und dort wieder auf die B 257 und umgekehrt eingerichtet. HG