1. Region
  2. Vulkaneifel

Das große Treffen der Kulturen wird zum Fest der Begegnung

Das große Treffen der Kulturen wird zum Fest der Begegnung

Ein großes Fest muss gut geplant sein. Deshalb arbeitet das Forum Eine Welt Gerolstein bereits an seinem Programm für das Fest der Nationen am 19. Juni im Rondell.

Gerolstein. Das bewährte Konzept der vergangenen Jahre will das Forum beibehalten. Es wird aber einige neue Gruppen geben, die beim Kulturfest auftreten. Erstmals soll auch ein kleines Eintrittsgeld verlangt werden. Ein Euro ist am 19. Juni als Obolus zu entrichten. Zum ersten Mal wird in diesem Jahr Pape Sidnikoma mit afrikanischem Tanz und Gesang auftreten. Neu ist auch ein Programmpunkt mit Klezmer, der jüdischen Volksmusik. Ebenfalls eine Premiere: Pudji Parang mit indonesischer Gamelan-Musik. Insgesamt sind 13 Nationen an dem Rahmenprogramm beteiligt. "Es wird auch eine große internationale Modenschau geben", sagt Heller. Hauptattraktion werden aber wohl die 15 Essensstände sein. Dort gibt es Spezialitäten aus aller Herren Länder zu probieren. Stellwände mit Informationen zu den Ländern und Kunsthandwerk ergänzen das Angebot.

Das Forum rechnet mit Kosten von etwa 7000 Euro. "Wir sind auf Spenden angewiesen. Bis jetzt haben wir etwa 5000 Euro zusammen", sagt Heller. Das Forum übernimmt zunächst die Kosten, die den Gruppen etwa für das Essen entstehen. Über ein Bon-System soll das Geld dann wieder hereingeholt werden. Die Gäste kaufen Bons, mit denen sie später das Essen bezahlen. "Allerdings haben wir uns entschieden, in diesem Jahr zum ersten Mal ein kleines Eintrittsgeld von einem Euro zu verlangen. Etwa 3500 Gäste werden in Gerolstein erwartet, die erfahrungsgemäß auch aus Bitburg, Wittlich und Euskirchen kommen. "In den vergangenen Jahren ist die Besucherzahl stetig gestiegen", sagt Klaus Heller vom Vorstand des Forums. thie

Wer das Fest der Nationen unterstützen möchte, kann auf folgendes Konto an das Forum Eine Welt spenden: Kontonummer 8055225, Volksbank Eifel Mitte, Bankleitzahl 58691500. Bitte als Stichwort "Fest der Nationen" angeben. Wer ehrenamtlich beim Fest mitarbeiten möchte, kann sich unter Telefon 06591/219997 an Christa Karoli wenden.