1. Region
  2. Vulkaneifel

Das Konzept hat gepasst

Das Konzept hat gepasst

Zufriedene Mienen bei Autohändlern, Gastronomen und Einzelhändlern: Der verkaufsoffene Sonntag und die Automobilschau zogen bei sommerlichen Temperaturen Tausende von Besuchern nach Daun.

Daun. (sts) Sommerliche Temperaturen, kurze Hosen, Sandalen und Sonnenbrillen: An einen solchen verkaufsoffenen Sonntag in Daun im April können sich nur wenige erinnern. Etliche Male war in der Vergangenheit zu diesem Termin eher Glühwein-Wetter, diesmal aber bildeten sich lange Schlangen vor den Eisdielen. Die Getränkestände konnten sich über Zulauf nicht beschweren, und die Terrassen der gastronomischen Betriebe waren gut besucht."Insgesamt sind wir zufrieden mit dem verkaufsoffenen Sonntag. Das Wetter hat gepasst, auch wenn es gerne drei Grad weniger hätten sein dürfen", resümiert Hans-Dieter Wilhelm, Vorsitzender des Gewerbe- und Verkehrsvereins GVV Daun. Auch die Autohändler, die am Samstag und Sonntag ihre Modelle in der Innenstadt präsentierten, seien mit der Resonanz ausgesprochen zufrieden gewesen, berichtet Wilhelm: "Der Termin und das Konzept haben gepasst", erklärt der GVV-Vorsitzende, "auch wenn es im Vorfeld Kritik daran gegeben hat, dass der verkaufsoffene Sonntag am Weißen Sonntag stattfindet. Aber es gab für uns keine terminliche Alternative." Große Resonanz verzeichnete der GVV auch an seinem "Dauner Taler"-Informations- und Verkaufsstand in der Lindenstraße. Laut GVV-Mitarbeiter Wolfgang von Wendt wurden ungefähr 70 Taler (der Anfang des Monats eingeführte Dauner Einkaufsgutschein) am Sonntag verkauft. Grundsätzlich läuft der Taler gut, wie Wilhelm berichtet: "Rund 1500 Taler dürften mittlerweile verkauft worden sein."