1. Region
  2. Vulkaneifel

Daun: Das Schaffen von Beethoven

Daun : Das Schaffen von Beethoven

In der neuen Veranstaltungsreihe der Volkshochschule Daun in Zusammenarbeit mit den Kur-und Freizeitbetrieben werden Leben und Werk der großen Komponisten des 18. bis 20. Jahrhunderts in Form von Vorträgen und Konzerten behandelt.

Am Samstag, 18. Januar, geht es um 18 Uhr im Forum Daun um Ludwig van Beethoven (1770 bis 1827). Mit Beethovens Schaffen ist einer der größten Wendepunkte in der Musikgeschichte verbunden. Als Wiener Klassiker und jüngerer Zeitgenosse von Mozart angefangen, entwickelte sich Beethoven ganz schnell abseits von festen Traditionen und begab sich auf die Suche nach neuen Ausdrucksformen.

In großen Teilen seines Schaffens war er seiner Epoche voraus und prophezeite zahlreiche Errungenschaften der Romantik. Seine Instrumentalmusik, vor allem die späten Sonaten, Quartette und Sinfonien, bilden den Höhepunkt seiner Kompositionen.

Referent und Solist ist Dr. Roman Salyutov, ein noch junger Konzertpianist russischer Abstammung. Er ist zugleich Dirigent und Musikwissenschaftler, Leiter von mehreren Orchestern und Organisator von Kulturprojekten. Infos zu seiner Person gibt es im Internet unter www.roman-salyutov.de.

Der nächste  Vortrag widmet sich  Peter Tschaikowsky.

Der Eintritt ist frei. Spenden für die weitere Projektarbeit der Vhs Daun sind willkommen.