Das wäre eine Chance

TourismusZu unserem Bericht "Entscheidung im Irsental" (TV vom 9. September) über die in Irrhausen geplante Erweiterung eines Campingplatzes schreibt dieser Leser: Ein Tourismuspark in Irrhausen würde der gesamten Region sicherlich wirtschaftlich sehr gut tun. Auch in Arzfeld wird seit Jahrzehnten probiert, einen Investor für einen Ferienpark zu finden.

Bisher ohne Erfolg. Meistens hat so ein Tourismuspark viele Synergieeffekte für viele Branchen. Deshalb sollten die Irrhausener vielleicht die einmalige Gelegenheit nutzen, hier viele Arbeitsplätze zu schaffen und damit eine gute Zukunftsperspektive für die Region zu schaffen. Handwerksfirmen würden auch bestimmt viele Aufträge dadurch bekommen. Man sollte auch an die nächste Generation denken. Die Iris Parc Gruppe betreibt ja in Luxemburg auch schon ziemlich erfolgreich einen Camping-Park. Anscheinend wissen die ja genau, wie man so etwas macht. Dort liegt der Park im schönen Müllerthal. Natürlich muss man die Bedenken respektieren und auch diskutieren, aber meistens nutzt eine solche Investition auch vielen Bürgern. Wanderwege werden weiter ausgebaut, die Infrastruktur wird verbessert und das Geld, das die Touristen ausgeben, bleibt direkt in der Region. Andere Firmen sind dadurch auch bereit, weiter zu investieren.
Ob Landal, Center Parc oder andere Profi-Parks: Fast immer werden solche Parks vorwiegend von Familien genutzt und sind gut eingebettet in die Natur.
Wer selbst gerne in Urlaub fährt, kann das in anderen strukturschwachen Regionen beobachten. Ich selbst habe schon viele solcher Parks gebucht und wäre sonst nie in diese Landstriche gekommen.
Thomas Kyll, Arzfeld