Dauner Schüler als Top-Manager

Dauner Schüler als Top-Manager

Das Thomas-Morus-Gymnasium (TMG) Daun beteiligt sich erneut an der Bildungsinitiative "business@school". Auf dem Stundenplan stehen Wirtschafts-Knowhow und die Entwicklung einer pfiffigen Geschäftsidee.

Daun. (red) Wie entsteht aus einer cleveren Geschäftsidee ein Businessplan? Wie liest man einen Geschäftsbericht? Mit diesen Fragen beschäftigen sich Schüler des Thomas-Morus-Gymnasiums in Daun in den nächsten zehn Monaten. Im Rahmen des Wirtschaftsprojekts "business@school", einer Initiative der Unternehmensberatung The Boston Consulting Group, lernen die Jugendlichen praxisnah wirtschaftliche Zusammenhänge kennen, entwickeln eine eigene Geschäftsidee und erwerben so Schlüsselqualifikationen für ihr späteres Berufsleben.

An der 13. Projektrunde beteiligen sich mehr als 2000 Schüler der Klassenstufen zehn bis 13 von mehr als 70 Schulen in Deutschland, Österreich, Italien, der Schweiz und Singapur.

Die Schüler untersuchen einen börsennotierten Konzern sowie einen mittelständischen Betrieb aus ihrer Region und entwickeln eine Geschäftsidee samt Businessplan. Bei business@school müssen die Schüler nicht nur ihre Lehrer, sondern auch echte Wirtschaftsprofis überzeugen. Bei Regionalentscheiden und einer europäischen Abschlussveranstaltung präsentieren sie ihre Konzepte schließlich einer Jury aus namhaften Wirtschaftsvertretern. Welches Potenzial in den Schülern aus Daun steckt, stellte ein Team des TMG in der vergangenen Runde unter Beweis: Es entwickelte mit "eGuide" eine Applikation für Smartphones, die Touristen in der Eifel aktuelle Informationen liefert.