Dauner Taler hat Liebhaber

Daun · Die vielfältigen und erfolgreichen Aktivitäten des Gewerbe- und Verkehrsverein Daun (GVV) haben sich anscheinend weit herumgesprochen. Der fast komplette Vorstand der Interessen- und Werbegemeinschaft aus Halle/Westfalen besuchte jetzt für ein Wochenende die Vulkaneifel und ließ sich über die Maßnahmen des Dauner Gewerbevereins informieren.

 Der Dauner Gewerbevereinsvorsitzende Hans-Dieter Wilhelm (links) zeigt den Besuchern aus Halle in seiner Funktion als Stadtführer auch Daun, wie hier beim Forum. TV-Foto: Helmut Gassen

Der Dauner Gewerbevereinsvorsitzende Hans-Dieter Wilhelm (links) zeigt den Besuchern aus Halle in seiner Funktion als Stadtführer auch Daun, wie hier beim Forum. TV-Foto: Helmut Gassen

Daun. Na, schau mal an. Der Dauner Gewerbe- und Verkehrsverein hat für seine Aktivitäten Bewunderer weit weg in Deutschland. Mit seinen Aktionen wie dem "Roten Teppich" oder "Ganz Daun eine Galerie" und dem "Dauner Taler" hat der Verein Aufmerksamkeit erlangt - wie jetzt der Besuch aus Halle/Westfalen beweist.
Besonders das Thema Dauner Taler hat anscheinend so viel Anklang gefunden, da man in der westfälischen Stadt etwas ähnliches, den "Haller Gutscheintaler" einzuführen möchte, wie Michael Schoregge, Vorsitzender der Haller Interessen- und Werbegemeinschaft sagt.
"Der Wunsch ist bei uns da nach einem Stadttaler, aber wir konnten uns nichts darunter vorstellen. Wir haben ein bisschen gegoogelt und dabei Städte gesucht, die so was haben. So sind wir auf Daun gekommen und hoffen, dass wir ein bisschen vom Wissen des GVV mit nach Halle nehmen können."
Seit der Einführung des Dauner Talers im Jahre 2007 wurden rund 30 000 Stück "unters Volk gebracht", wie GVV-Geschäftsführer Wolfgang von Wendt sagt. "Wir haben einen Bestand von 7000 Stück, die ja immer wieder in die Geschäfte kommen. Jedes Jahr verkaufen wir rund 6000 Stück neu an unsere Kunden."
Von diesem attraktiven Kundenanreiz wollen auch die Haller profitieren.
"Man muss schauen, dass man aktuell bleibt, und schauen, ob man woanders was lernen kann. Natürlich versprechen wir uns von unserem Taler eine Kundenbindung, damit die Leute nicht abwandern und der Euro bei uns in der Stadt bleibt", sagt Schoregge.
Halle in Ostwestfalen, ein kleines beschauliches Städtchen, hat 22 000 Einwohner, die Werbegemeinschaft hat rund 80 Mitgliedsbetriebe.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort