1. Region
  2. Vulkaneifel

Dauner Triathlet Schleyer startet bei der Mitteldistanz-WM in Nizza

Triathlon : Dauner Triathlet startet bei der WM

Der Soldat Marco Schleyer (46) vom TuS 05 Daun hat mit Platz sieben in seiner Altersklasse beim 70.3 Ironman Kraichgau das Ticket für die Mitteldistanz-Weltmeisterschaft in Nizza gelöst.

Er hat es wirklich geschafft: Marco Schleyer, passionierter Ausdauersportler und Trainer der Triathleten des TuS 05 Daun, hat sich für die Triathlon-Weltmeisterschaft auf der Mitteldistanz – dem kleinen Bruder der Ironman-WM auf Hawaiii – qualifiziert. Am 7. September misst er sich in und um Nizza an der Côte d‘Azur über 1,9 Kilometer Schwimmen, 90 Kilometer Radfahren und 21 Kilometer Laufen mit den besten Dreikämpfern der Welt.

„Eine einmalige Chance, ein Traum geht in Erfüllung“, sagt der 46-jährige Soldat. Denn anders als die Langdistanz-WM, die stets auf Hawaii veranstaltet wird, wechselt der Austragungsort der Mitteldistanz-WM von Kontinent zu Kontinent. Und in diesem Jahr ist eben mal Europa dran. Und Marco Schleyer ist mit dabei.

Die Qualifikation hat er im Kraichgau geschafft. Dort wurde er in einer Zeit von 4:46,35 Stunden 129. unter 2149 Startern. Was noch wichtiger und ausschlaggebend war: Er wurde 7. unter 265 Startern in seiner Altersklasse (45 bis 49 Jahre). Da bereits vor dem Rennen feststand, dass in seiner Altersklasse sieben Startplätze für die WM vergeben werden, „hat es wirklich geklappt, obwohl ich während des Rennens gar nicht wusste, wo ich liege“. Doch es lief für ihn gut während des sonnigen Wettkampftags, bei dem es beim abschließenden Halbmarathon „doch sehr heiß wurde und ich gegen Ende noch einen Krampf im Oberschenkel bekam, aber trotzdem weiterlaufen konnte“, sagt er. Nach persönlicher Bestzeit beim Schwimmen in 30:40 Minuten spulte er die 90 Radkilometer durch das „Land der 1000 Hügel“ in einem 34,6er-Durchschnittstempo ab.  Er hatte so genug Kraft, seinen siebten Platz beim abschließenden Halbmarathon mit einer Laufzeit von 1:34:40 Stunden bis ins Ziel zu verteidigen – auch wenn es am Ende noch mal eng wurde und der Achte bis auf sieben Sekunden herankam.

 Der Dauner Triathlet Marco Schleyer hat sich beim Wettkampf im Kraichgau mit einer Top-Leistung für die Mitteldistanz-WM in Nizza am 7. September qualifiziert.
Der Dauner Triathlet Marco Schleyer hat sich beim Wettkampf im Kraichgau mit einer Top-Leistung für die Mitteldistanz-WM in Nizza am 7. September qualifiziert. Foto: TV/Kerstin Bücher

Jetzt gilt es für Schleyer, der bereits beim Saisonauftakt über die Sprintdistanz (500 Meter, 20 Kilometer, 5 Kilometer) in Mülheim-Kärlich Rheinland-Pfalz-Meister in seiner Altersklasse geworden war und über die Olympische Distanz (1,5-40-10) beim Löwentriathlon in Hachenburg seine Altersklasse ebenfalls gewonnen hatte, sein Training in der Eifel mit den schönen Maaren und den vielen Steigungen für den neuen Saisonhöhepunkt umzustellen. Das könnte passen: Denn auch die Radstrecke im Süden Frankreichs „lockt“ mit einigen Bergen.