1. Region
  2. Vulkaneifel

Dem Weihnachtsmarkt folgt der Silvestermarkt

Dem Weihnachtsmarkt folgt der Silvestermarkt

Am Mittwoch, 29. Dezember, gibt es mal wieder was Neues vom Gewerbe- und Verkehrsverein (GVV) Daun. Dann findet der erste Silvestermarkt in der Leopoldstraße bis zum Laurentiusplatz statt.

Daun. (HG) Hans-Dieter Wilhelm, Vorsitzender des Gewerbe- und Verkehrsverein Daun, weiß gleich mehrere Gründe für das "neue Kind" Silvestermarkt des GVV: "Der Markt soll ein Dank für die Marktkaufleute sein, dass sie in diesem Jahr bei Wind und Wetter nach Daun gekommen sind. Deshalb habe ich auch nur diejenigen Händler eingeladen, die sonst auch immer am Markttag hier sind."

Außerdem will der GVV mit der Aktion zwischen den Feiertagen auch die Kreisstadt als Einkaufsstadt stärken. "Es soll auch ein Dank an alle Kunden für die Treue zu uns sein. Viele haben zwischen den Feiertagen frei, und das soll auch ein Anreiz sein, noch mal nach Daun zu kommen. Außerdem können wir so den Gästen, die zwischen Weihnacht und Silvester hier in Daun sind, etwas bieten", erklärt der GVV-Vorsitzende.

Nach dem Motto "Daun braucht den Handel" soll der Silvestermarkt als Marketinginstrument die Position von Daun als Einkaufsstadt stärken. Der Markt findet von 9 bis 18 Uhr in der Leopoldstraße von der Verbandsgemeindeverwaltung bis zum Laurentiusplatz statt. Etwa 20 Marktkaufleute werden anwesend sein und ihre Waren anbieten. Die Kunden des Marktes können an diesem Tag auch mit dem Dauner Taler bezahlen. Bei einem Einkauf von zehn Euro erstatten die Marktkaufleute sogar die Parkgebühren im Parkdeck von 50 Cent, so dass die Kunden zwei Stunden kostenlos parken können.

Bei so vielen Aktionen des GVV wie in diesem Jahr stellt sich die Frage: Wie zufrieden ist der GVV denn mit dem abgelaufenen Jahr? "Wir sind zufrieden mit unseren Aktionen, es war ein erfolgreiches Jahr 2011", resümiert Wilhelm.