1. Region
  2. Vulkaneifel

Demonstration mit Mindestabstand

Gastronomie-Protest : Demonstration mit Mindestabstand

(now) Gastronomen und Hoteliers aus der Verbandsgemeinde Gerolstein haben am Freitag auf dem Gerolsteiner Brunnenplatz auf ihre schwierige Situation in Corona-Zeiten aufmerksam gemacht.

Zwar dürften ihre Betriebe ab dem 13 Mai wieder unter Auflagen öffnen, doch die Verluste der vergangenen zwei Monate könnten damit nicht ausgeglichen werden, sagt Hans-Hermann Grewe, der Vorsitzende des Gerolsteiner Gewerbevereins. Der Verbund der Gastronomen plädiert für eine einheitliche Minderung der Mehrwertsteuer auf sieben Prozent. Bei der Demo sagte der CDU-Landtagsabgeordnete Gordon Schnieder, dass es inzwischen zu Wettbewerbsverzerrungen komme, da sich die Länder in den Maßnahmen nicht einig seien: „In Nordrhein-Westfalen gelten andere Regelungen, als in Rheinland-Pfalz. Das kann so nicht funktionieren.“ Der Rettungsschirm für gastronomische Betriebe in Rheinland-Pfalz müsse angepasst werden, sagt Schnieder. „Soforthilfen sind günstiger, als die Kosten der Arbeitslosigkeit im Anschluss.“ Foto: Vladi Nowakowski