1. Region
  2. Vulkaneifel

Den familiären Wurzeln auf der Spur - Genealogisches Treffen im Forum Daun

Den familiären Wurzeln auf der Spur - Genealogisches Treffen im Forum Daun

Nach der viel beachteten Premiere in Prüm im vorigen Jahr lädt die Trierer Bezirksgruppe der Westdeutschen Gesellschaft für Familienkunde (WGfF) am 19. November zu einem weiteren großen genealogischen Treffen ins Forum Daun ein. Karl Oehms (Trier) als Leiter der Bezirksgruppe und Karl-Josef Tonner (Daun) als ein Ahnenforscher vor Ort, stellen dem Trierischen Volksfreund die Idee und das Anliegen der Veranstaltung vor, die sich auch an Interessenten aus dem Raum Manderscheid und Ulmen richtet.

Daun. "Typisch", sagt Karl Oehms mit Blick auf seine eigene Ausgangssituation für Familienforschung. Der 1948 in Kröv geborene, in einem politisch interessierten und geschichtsbewussten Elternhaus mit Wurzeln in Manderscheid aufgewachsene und seit 1970 in Trier lebende Groß- und Einzelhandelskaufmann hatte zum 75. Geburtstag seines Vaters Gustav Oehms einen Familienstammbaum erstellen wollen. Und obwohl er sich seinerzeit einen Vorlauf von zwei Jahren eingeräumt hatte - aus dem geplanten Geburtstagsgeschenk für seinen Vater wurde nichts, "jedenfalls nicht pünktlich", erzählt Oehms. Denn er als kaufmännisch Ausgebildeter habe mit jedem lateinischen Wort in den Urkunden im Trierer Bistumsarchiv seine Probleme gehabt, erinnert er sich.

Heute liegen unter dem Verfassernamen Karl Oehms mehr als ein Dutzend Ortsfamilienbücher vor, darunter Manderscheid als sein erstes (1998, erweiterte Ausgabe 2012) und Niederöfflingen (2015) als sein bisher jüngstes. 1995 wurde Oehms Mitglied der WGfF-Bezirksgruppe Trier, 2001 ihr stellvertretender Leiter, 2003 ihr Leiter. Er übernahm die Gruppe mit 46 Mitgliedern und führte sie zum heutigen Stand von 221 Mitgliedern; darunter sind auch 30 Luxemburger. Er begleitete sämtliche Publikationen der Gesellschaft mit genealogischem Hintergrund. Er richtete genealogische Arbeitstreffen aus. Und er hatte für das vorige Jahr die Idee, in Prüm in einem größeren Rahmen über Ahnen- und Familienforschung und verwandte Themen zu informieren und Gelegenheit zum Austausch zu geben.

"Die große Resonanz gab uns recht", erklärt Karl Oehms. Und initiierte für den 19. November eine entsprechende Veranstaltung in Daun (Programm siehe Extra).
An Experten zur Regionalhistorie hat Oehms dabei unter anderem Ursula Buchholz (Bergheim), Alois Mayer (Daun), Helmut Pauly (Kradenbach) und Friedbert Wißkirchen (Daun) an seiner Seite. Und Karl-Josef Tonner (Daun). Der 62-Jährige stammt aus Bekond (Landkreis Trier-Saarburg) und war Konrektor an der Grund- und Realschule plus in Kelberg. Animiert von seinem geschichts- und ahnenforschend tätigen Großvater Bernhard Tonner, legte der Lehrer Anfang der 1990er Jahre das Ortsfamilienbuch (OFB) für seinen Geburtstort Bekond vor, wirkte am OFB Retterath (2006) mit und verfasste die Ausgabe Uess (2008). "Föhren steht kurz vor der Fertigstellung, für Welcherath brauche ich noch mindestens zwei Jahre", erzählt er. Und freut sich wie Karl Oehms auf viele Begegnungen, Gespräche und Impulse beim genealogischen Treffen in Daun am 19. November.
Kontakt und Info: Karl Oehms, Trier, Telefon 0651/69789, E-Mail: trier@wgff.net , Homepage: trier.wgff.net .Extra

Das genealogische Treffen ist am Samstag, 19. November, von 13 bis 18 Uhr im Forum Daun. Zur Eröffnung um 13 Uhr sprechen Landrat Heinz-Peter Thiel und der WGfF-Bundesvorsitzende Volker Thorey (Wittlich). Um 13.30 Uhr hält Markus Detemple (Differten) von der Arbeitsgemeinschaft für Saarländische Familienkunde einen Vortrag. Um 15 Uhr stellt der Regionalhistoriker Alois Mayer (Daun) das Familienbuch der Pfarrei Daun mit Neunkirchen auf DVD vor. Die Ortsfamilienbücher liegen aus. Es werden Recherchemöglichkeiten zu Auswanderern angeboten, und Michael Brammertz (Prüm) stellt die Totenzettel-Datenbank vor. bbExtra

Die WGfF hat bisher mehr als zwei Dutzend Familienbücher zu Katholischen Pfarreien aus dem Landkreis Vulkaneifel und der VG Manderscheid veröffentlicht: Birresborn, Bleckhausen, Daun, Deudesfeld, Dockweiler-Dreis, Hallschlag, Hilgerath/Beinhausen, Kelberg, Lau-feld, Manderscheid, Mehren, Meisburg, Mürlenbach, Niederöfflingen, Niederstadtfeld, Nohn, Retterath, Schalkenmehren-Weinfeld, Seinsfeld, Steffeln, Üdersdorf, Uersfeld, Uess, Üxheim, Weidenbach, Wiesbaum sowie die Evangelische Gemeinde Wittlich-Daun. bb