1. Region
  2. Vulkaneifel

Den Wald mit allen Sinnen erleben

Den Wald mit allen Sinnen erleben

In Drees wird am Sonntag, 19. August, ein neuer Waldlehr- und Erlebnispfad eingeweiht. An 14 Stationen gibt es vieles zu entdecken, vieles zu erleben und vieles zu bestaunen. Das Konzept für den Pfad hat Maria Görgen erstellt.

Drees. "Mir gefallen das Würfelrätsel und die Hollywoodschaukel am besten", sagt Maria Görgen. Die 23-jährige Studentin freut sich, dass die Gemeinde Drees (Verbandsgemeinde Kelberg) die Ideen aus ihrer Abschlussarbeit umgesetzt und den Waldlern- und Erlebnispfad verwirklicht hat.
Görgen stammt aus Drees und studiert an der Universität Koblenz Geografie und Germanistik auf Lehramt. In ihrer Masterarbeit fragt Görgen: "Der Wald - mehr als eine Sammlung von vielen Bäumen?" Ihre Antwort ist klar: "Er ist ein bedeutender außerschulischer Lernort."
Von Anfang an war der Studentin wichtig, dass der Weg alle Sinne anspricht, dass die Wanderer auch sportlich aktiv sein können und es etwas zum Lernen gibt. So biete die Hollywoodschaukel beispielsweise einen "traumhaften" Blick ins Nied-Tal, das Xylofon bringe Holz zum Klingen und über die aufgestellten Holzböcke eigneten sich zum Springen.
Tierkunde und Würfelrätsel


"Mit den Würfeln lernt man beispielsweise, was Waldtiere fressen und welche Spuren sie machen", erklärt Görgen eines der Rätsel, das künftig im Wald auf Neugierige wartet. Mit dem Lernpfad habe sie eine möglichst breite Zielgruppe ansprechen wollen, erzählt die 23-Jährige. "Ich hatte auch überlegt, einen Märchenwald zu planen. Aber da wäre die Zielgruppe deutlich kleiner gewesen." Dass Kinder auch außerhalb der Schule etwas lernen können, ist der angehenden Pädagogin wichtig. Der Pfad biete sich etwa auch für den Sport- oder Biologieunterricht an. "In Fühlkästen haben wir ein Hirschgeweih oder Bucheggern gelegt, damit die Besucher auch etwas anfassen können", beschreibt Görgen weitere Stationen auf der Rundstrecke.
Eröffnet wird der Walderlebnis- und Lehrpfad am Sonntag, 19. August, um 15 Uhr mit einer großen Einweihungsfeier und einem Besichtigungsprogramm. Er liegt unterhalb des Lindner Ferienparks in Richtung Nitz. itz