Denkmaltag auch im Kreis Daun

KERPEN/SCHALKENMEHREN/MEISBURG. (red) Der "Tag des Offenen Denkmals" findet in diesem Jahr zum elften Mal statt. Allen Interessierten wird am Sonntag, 14. September, die Möglichkeit geboten, einen Blick hinter sonst verschlossene Türen zu werfen.

Neben Baudenkmälern werden auch archäologische und bauhistorische Grabungen vorgestellt. Eine solche Grabung wird auch im Kreis Daun zu besichtigen sein: In der Gemarkung Kerpen am Weinberg von 11 bis 17 Uhr. Dort findet derzeit die Ausgrabung eines keltischen beziehungsweise hochmittelalterlichen Burgareals statt (Führungen nach Bedarf). Das bundesweite Motto "Geschichte hautnah: Wohnen im Baudenkmal" spiegelt sich in den beiden anderen im Kreisgebiet vorgestellten Baudenkmälern wider. Die Schneidemühle in Meisburg, ein Gebäude aus dem 16. Jahrhundert, ist von 14 bis 17 Uhr zu besichtigen, Führungen finden um 14, 15 und 16 Uhr statt. In Schalkenmehren ist das Haus "Hinneres" von 11 bis 16 Uhr zugänglich.