1. Region
  2. Vulkaneifel

Der Altersmedizin auf der Spur

Der Altersmedizin auf der Spur

Von der medizinischen Qualität in Daun haben sich die Mitglieder des Seniorenbeirats der Stadt Daun bei einem Besuch im Krankenhaus überzeugt. Insbesondere die Geriatrie, die Altersmedizin, interessierte die Besucher.

Daun. Wie ist es um die medizinische Versorgung von alten Menschen in Daun bestellt? Mit dieser Frage folgten die Mitglieder des Seniorenbeirats der Stadt Daun einer Einladung ins Krankenhaus Daun. Antworten erwarteten sie von drei neuen Fachärzten, die das Ärzteteam des Dauner Krankenhauses seit kurzer Zeit verstärken.
Der leitende Abteilungsarzt Dr. med. Hans-Georg Kirch informierte über die seit Januar 2012 bestehende Geriatrie-Abteilung mit derzeit 15 Betten im Krankenhaus. In den Krankenhäusern Daun und Prüm sind erste Versorgungen in der Region im Rahmen eines Geriatrie-Netzwerks eingerichtet worden.
Im Jahr 2020 werden in Rheinland-Pfalz 24 Prozent der älteren Bürger über 50 Jahre alt sein. Und die Hochbetagten (80 Jahre und älter) werden einen Anteil von 7,5 Prozent haben. Daher kommt der geriatrischen Medizin eine besondere Bedeutung zu.
Der neue Kardiologe, Dr. Werner Schürhoff, und Professor Dr. Paul Walter als neuer Gefäßchirurg im Dauner Krankenhaus, stellten sich ebenso dem Seniorenbeirat vor.
Nach den fachkundigen Informationen durch die neuen Ärzte stellte der Seniorenbeirat fest, dass das Siegel "Qualitätsstadt Daun" auch wegen der neuen Ärzte im Krankenhaus zutrifft. red
Nach Ostern wird ein Seniorentreff (alle 14 Tage jeweils montags von 14 bis 17 Uhr) mit Unterstützung der Stadt und des TUS 05 Daun im Liesertal bei den Tennisplätzen angeboten.