Der Besucherandrang in Gerolstein zeigt, dass die Initiatoren goldrichtig liegen: Zum zweiten Mal wurden am Wochende Jazz, Streetfood und ein verkaufsoffener Sonntag kombiniert.

Freizeit : Sonne, Musik und lecker Essen

Der Besucherandrang in Gerolstein zeigt, dass die Initiatoren richtig liegen: Zum zweiten Mal wurden am Wochende Jazz, Streetfood und ein verkaufsoffener Sonntag kombiniert.

Damit es richtig swingt, werden die Instrumente am Sonntagmorgen während einer messe in der St.-Anna-Kirche gesegnet, musikalisch unterstützt vom Steffelner Pop- und Gospelchor SingASong. Anschließend marschieren Musiker und Gottesdienstbesucher durch die Innenstadt und läuten mit einem hinreißenden „When the Saints Go Marching in“ den verkaufsoffenen Sonntag, viele musikalische Höhepunkte auf der Bühne am Brunnenplatz und viele weitere Programmpunkte ein, die alle zusammengenommen die Brunnenstadt akustisch nach New Orleans versetzten. Bereits am Samstagabend gab es besondere Konzerterlebnisse mit Joe Wulf and the Gentlemen of Swing und der Slaughterhouse Jazzband im Rondell, am Nachmittag begeisterten Miss Melli & Fats Jazz Cats auf dem Brunnenplatz.

Das gesamte Wochenende über verwandelte sich der Brunnenplatz  darüber hinaus in ein kulinarisches Eldorado, das zwar etwas kleiner angelegt war als im vergangenen Jahr. Aber für das reichlich vorhandene Angebot standen die Besucher gerne auch mal Schlange.

Auf die Beine gestellt wird das Jazz-Festival vom Tourismusverein Vulkaneifel, von Joe Wulf, der Slaughterhouse-Jazzband und dem Gewerbeverein. Dessen Vorsitzender Hans-Hermann Grewe ist am Sonntagnachmittag begeistert vom Zuspruch des Publikums. „Selbstverständlich haben wir Glück mit dem Wetter, aber insgesamt scheint unser Angebot den Nerv  der Besucher getroffen zu haben.“

Selbst im vergangenen Jahr und bei schlechtem Wetter sei das Festival zufriedenstellend gelaufen, sagt Grewe. „Aber heute wird das alles nochmal getoppt, und wir machen natürlich auf jeden Fall weiter.“ Ein Blick in die Innenstadt zwischen Brunnenplatz und Normaluhr zeigt, dass alles richtig gemacht wurde: Geschäfte, Restaurants und Cafés sind voll, zufriedene Geschter allerorts.

Die Stadt voller Besucher: Das Jazz-Festival, Streetfood und ein verkaufsoffener Sonntag locken Tausende von Besuchern. Foto: Vladi Nowakowski
Nicht nur für die Ohren: In Gerolstein wird für jeden Geschmack etwas geboten. Foto: Vladi Nowakowski

Und während unten an der Kyll Joe Wulf die große Bandparade ankündigt, bei der diesmal der Musikverein Üdersdorf mitswingt, laufen alle beteiligten Musiker  wie die Dixieland Crackerjacks, die Red Hot Dixie Devils und die Dixiecity Stompers immer wieder über die Hauptstraße und unterhalten Passanten und alle, die im Außenbereich der Gaststätten den schönen Sommertag genießen. Besser geht’s nicht.

Mehr von Volksfreund