Der etwas andere Sportunterricht

Randsportarten ausprobieren, die normalerweise im Schul-Unterricht nicht gezeigt werden - beim Sport-Projekttag des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Daun durften sich die Schüler aus 48 Sportarten das Passende für sich heraussuchen. Ziel des Projekts war es, den Jugendlichen die Freude an der Bewegung zu vermitteln.

Daun. (red) Reiten, Bogenschießen, Tanzen, Klettern, Tauchen, Segelfliegen und vieles mehr - Sportarten, die an einer Schule üblicherweise nicht angeboten werden, bestimmten beim Sport-Projekttag des Geschwister-Scholl-Gymnasiums das Tagesprogramm.Enormer Aufwand für die Organisatoren

Statt des gewohnten Sportunterrichts in der Sporthalle oder im Wehrbüschstadion konnten die Schülerinnen und Schüler aus 48 verschiedenen Projekten ihre Lieblingssportart auswählen oder etwas Neues ausprobieren. Ziel der Veranstaltung war, die vielfältigen Möglichkeiten sportlicher Aktivitäten darzustellen und Freude an der Bewegung zu vermitteln. Die vielen Rückmeldungen der Teilnehmer belegen, dass dieses Ziel gelungen ist und sich der enorme Aufwand, den das Organisationsteam um Sigrid Schu berth zu bewältigen hatte, gelohnt hat. Ermöglicht wurde dieser Erfolg durch zahlreiche Vereine, Schulen und andere Institutionen, die neben den Sportstätten, die über das gesamte Kreisgebiet verteilt waren, auch Übungsleiter zur Verfügung gestellt hatten.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort