1. Region
  2. Vulkaneifel

Der Hillesheimer Ortschronist ist nun 85 Jahre alt

Der Hillesheimer Ortschronist ist nun 85 Jahre alt

Pfarrer Hermann Meyer ist gestern 85 Jahre alt geworden. Er wurde als neuntes von zwölf Kindern des Schreinermeisters Johann Meyer 1930 in Hillesheim geboren.

Seine schulische Ausbildung schloss er mit dem Abitur in Prüm ab. Im Jahre 1957 erfolgte die Priesterweihe in Trier, der am 11. August die Primiz in seinem Heimatort sich anschloss. Schon früh interessierte ihn die Geschichte des ehemaligen kurtrierischen Amtsortes Hillesheim und die weitere Entwicklung bis zur Verleihung " Europäische Beispielstadt".
Im Jahre 1962 konnte der Jubilar "Hillesheim-die Geschichte eines Eifelstädtchens herausgeben." Nahezu 30 Jahre später kam eine erweiterte Ausgabe mit 463 Seiten hinzu. Als er 1993 krankheitsbedingt in den Ruhestand eintrat und in seinen Geburtstort zurück kam, wurde er für seine Eifelheimat aktiv. Verschiedene Artikel im Heimatjahrbuch des Vulkaneifelkreises belegen das. Der Idee eine historische Festwoche im Jahre 2001 als Hauptorganisator lebendig zu gestalten, folgten viele Hillesheimer. Seine verfassten Theaterstücke "Der Hexenprozess 1630" und "Der tapfere Schmied von Hillesheim" u.a. lockten unzählige Besucher an. Bei den im März dieses Jahres mit viel Beachtung durchgeführten Heimattagen mit über 200 Besuchern zeigte Hermann Meyer die Vielzahl seiner Werke von Bildbänden, Filmen und Schriften. Er steuerte bereits wertvolle Sammlerstücke zur Stadtgeschichte dem Museum in der Burgstraße bei. Weitere Bücher, Dokumente und Filme folgen demnächst.
Dem Jubilar gratulieren viele heimatverbundene Hillesheimer mit großem Dank, ein jeder auf seine Weise. fs