1. Region
  2. Vulkaneifel

Der Runde Tisch hat ein neues Präsidium

Der Runde Tisch hat ein neues Präsidium

Organsation hat alle Ämter neu besetzt und die Vorbereitungen für "Daun spielt" laufen bereits auf Hochtouren.

Daun (red) Die Mitglieder von Round Table Daun haben ein neues Präsidium für das Amtsjahr 2017 gewählt. Neuer Präsident ist Gottfried Schmid. Der 38-jährige Dauner, der das Amt von Alexander Roden übernommen hat, wird den Club ein Jahr lang führen. Bei den turnusmäßigen Wahlen wurden alle Ämter neu besetzt. Neben dem Präsidenten sind dies Vizepräsident John Voßkämper, der gleichzeitig das Amt des Sekretärs übernimmt, und Schatzmeister Thomas Lamberty.
Für den Aufbau der wichtigen internationalen Beziehungen und Kontakte zu den ausländischen Clubs ist Christopher Thielen zuständig. Hinzu kommen Alexander Roden, Arne Petersen (zuständig für Öffentlichkeitsarbeit) und Daniel Fuchs (Webmaster). Round Table Daun besteht derzeit aus 14 Mitgliedern.
In den vergangenen zwölf Monaten hat sich der Club bei zahlreichen regionalen und bundesweiten Projekten engagiert. Mit verschiedenen Aktionen, wie zum Beispiel der alljährlichen Nikolausaktion, dem Glühweinverkauf auf dem Weihnachtsmarkt oder dem Weihnachtspäckchenkonvoi gemeinsam mit Ladies Circle Vulkaneifel, wurden 2016 mehrere Tausend Euro Spenden für soziale Zwecke gesammelt.
Höhepunkt war das im Rahmen von "Daun spielt" erstmalig veranstaltete Bällerennen durch die Dauner Innenstadt, das dank der großen Unterstützung zahlreicher Helfer und Sponsoren die Zuschauer begeisterte und auch in diesem Jahr wieder stattfinden wird. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren, bei der zweiten Auflage soll das Rennen noch rasanter und spannender werden, um den großen Erfolg aus dem vergangenen Jahr zu wiederholen und mit den Erlösen weitere soziale Projekte unterstützen zu können. Im Rahmen der Präsidiumsneuwahlen verabschiedeten die Mitglieder von Round Table ihren langjährigen Clubkollegen Bob van Bosveld Heinsius, der satzungsgemäß ausscheidet