Der SV wechselt Böffgen ein

Der SV wechselt Böffgen ein

"Schorsch" Linnerth gibt die Führung des SV Gerolstein ab. Ihm folgt sein Wunschkandidat Hans Peter Böffgen. Der vollführt sofort seine erste Amtshandlung.

Gerolstein (red) Seinen Abschied von der Vereinsspitze des SV Gerolstein hatte "Schorsch" Linnerth dem Vorstand frühzeitig bekannt gegeben. Dennoch sollte Ihm der letzte "Arbeitstag" nicht einfach von der Hand gehen. Bevor die Mitglieder den neuen Vorstand wählten, dankte Linnerth den Anwesenden und Ehrenamtlichen des SV, die ihn während seiner Amtszeit unterstützt haben. Er ließ noch einmal ein paar blau-weiße Stationen seiner Amtszeit Revue passieren und ist sich sicher, dass der Verein auch für die Zukunft gut aufgestellt ist.
"Das, was einem sportlich gegeben wurde, sollte man auch wieder zurückgeben", so begründete Linnerth sein Engagement. Für ihn sei es auch immer eine besondere Freude, mit jungen Menschen zusammenzuarbeiten. Mit viel Beifall dankten die Mitglieder dem Vorsitzenden.
Wahlleiter Abbi Hens, selbst viele Jahre im Vorstand tätig, nahm die Gelegenheit war und sprach im Namen der Mitglieder einige Dankesworte. Georg Linnerth selbst schlug dann der Versammlung Hans Peter Böffgen als seinen Nachfolger vor. Hans Peter Böffgen ist seit 37 Jahren Mitglied im SV Gerolstein, hat 17 Jahre lang in den Jugend- und Seniorenmannschaften des Vereins Fußball gespielt, ist seit 20 Jahren ununterbrochen als Schiedsrichter für den SV im Einsatz, organisiert seit vielen Jahren den Stadt- und Crosslauf für den SV und hat selbst drei Söhne, die in Jugendmannschaften der JSG Kylltal auf Torejagd gehen.
Kurzum: Er kennt den Verein und ist ein Blau-Weißer durch und durch. Das sah auch die Versammlung so und wählte Hans Peter Böffgen einstimmig zum neuen ersten Vorsitzenden des größten Vereins der Verbandsgemeinde Gerolstein.
Auch die übrigen Vorstandsmitglieder Michael Lützeler (zweiter Vorsitzender), Dieter Lützen (Geschäftsführer), Monika Hildenbrand (stellvertretende Geschäftsführerin), Jutta Grün (Schatzmeisterin) und Rainer Leyendecker (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit) wurden einstimmig wiedergewählt. Als erste Amtshandlung durfte der neue Vorsitzende dann der Versammlung vorschlagen, Georg Linnerth zum Ehrenvorsitzenden des SV Gerolstein zu wählen. Auch dieser Antrag wurde einstimmig angenommen. Der neue SV-Chef überreichte seinem Vorgänger daraufhin neben der Urkunde auch ein Präsent und dankte ihm noch einmal herzlich für die im vergangenen Jahrzehnt geleistete Vereinsarbeit. Bei seinen Dankesworten ging Hans Peter Böffgen auf einige Projekte ein, die Georg Linnerth während seiner Amtszeit begleitete. Neben Minispielfeld und Tartanbahn sprach er auch die vielen Dinge an, die Georg Linnerth auszeichneten. Kontakt und Pflege zu den Partnerstädten oder die besondere Förderung der Jugendarbeit. Dabei hatte er stets ein offenes Ohr für neue Sportarten wie Basketball, Boxen und Cheer Leader, um das Sportangebot des Vereins zu erweitern und auf eine breite Basis zu stellen. Gegen Ende der Jahreshauptversammlung wurde noch über die anstehenden Vereinsveranstaltungen Stadtlauf, Jugendfußball Cup und Kirmes, den Bau der neuen Leichtathletik-anlagen in 2017 und 2018 und das hundertjährige Vereinsjubiläum 2019 gesprochen. Diese großen Aufgaben wird die blau-weiße Vereinsfamilie wieder gemeinsam in Angriff nehmen.
Extra: DAS IST HANS-PETER BÖFFGEN

Foto: (e_gero )


Der neue Vorsitzende ist 52 Jahre alt und wohnt in Pelm. Er ist verheiratet und hat sechs Kinder. Er ist Geschäftsführer der Gerolsteiner Land Tourismus und Wirtschaftsförderung. Neben Böffgen als Vorsitzender steht Michael Lützeler als stellvertretender Vorsitzender an der Spitze. Geschäftsführer ist Dieter Lützen, seine Stellvertreterin Monika Hildenbrand. Als Schatzmeisterin engagiert sich Jutta Grün. Die Öffentlichkeitsarbeit übernimmt Rainer Leyendecker. Die Abteilungen werden geleitet von Hans Drückes (Fußball), Reinhard Kröffges (Fußball-Jugend) und Oliver Grafenkamp (Fußball - Alte Herren). Die Handballabteilung leiten Uschi Hennen, Dominik Koch, Angelika Schauster, Markus Etteldorf und Doris Waldorf. Weitere Leiter sind Bettina Altherr-Müller (Herzsport), Elke Röder (Gymnastik), Stefan Krämer (Triathlon), Simon Fischer (Leichtathletik), Axel Gerigk (Turnen), Annegret Remagen (Basketball) und Monika Hildenbrand (Gesundheit und Ältere).