Der Wetterhahn der Dauner Nikolauskirche kehrt bald zurück

Der Wetterhahn der Dauner Nikolauskirche kehrt bald zurück

Die Polizei Daun hat die gesuchten Diebe dingfest gemacht, die Anfang Dezember den Wetterhahn der St. Nikolauskirche in der Kreisstadt abmontiert haben. Gute Szenekenntnisse haben laut eigener Aussage die Polizei zur Ergreifung der Täter geführt.

Daun. Dass Diebe Beute machen, indem sie Geld, Figuren und Kelche aus Kirchen stehlen, ist keine Seltenheit, wie der Trierische Volksfreund in seiner Dienstagausgabe berichtete. Aber dass ein Wetterhahn, der die Kirchturmspitze ziert, abmontiert und liegen gelassen wird, dürfte nur sehr selten vorkommen.
Passiert ist das Anfang Dezember in Daun, und ermöglicht wurde die spektakuläre Aktion dadurch, dass die St.-Nikolaus-Kirche wegen Sanierungsarbeiten seit längerer Zeit eingerüstet ist.Übers Gerüst zur Spitze


Aktuellen Ermittlungserkenntnissen der Polizeiinspektion (PI) Daun zufolge hatten zwei Männer in der Nacht zum 3. Dezember versucht, über das am Glockenturm angebrachte Baugerüst bis hoch zur etwa 30 Meter hohen Spitze der katholischen Pfarrkirche zu steigen.
Einer der beiden sei wegen Höhenangst nicht ganz nach oben gekommen, im Gegensatz zu seinem Mitstreiter, der es schaffte, den Wetterhahn zu erreichen. Den baute der Mann ab und brachte ihn zunächst in eine Wohnung in Daun. Aber behalten wollten die beiden Männer den Hahn dann doch nicht, denn sie brachten ihn zum Tatort zurück und ließen ihn vor dem Haupteingang der Kirche liegen, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei.
Bei der Aktion ist der Hahn erheblich beschädigt worden, Polizei und Katholische Pfarrgemeinde sprechen von einem Schaden von 5000 Euro.Geständnis abgelegt


Nun ist es der Polizei gelungen, die mutmaßlichen Täter zu ermitteln. Beide Männer, 20 und 21 Jahre alt, hätten ein umfangreiches Geständnis abgelegt, "Alkohol und Leichtsinn" hätten die Männer bewogen, auf das Baugerüst zu klettern. "Dank guter Szenekenntnisse konnte der Fall geklärt werden", freut sich Andre Wysk von der PI Daun.
Freuen tut sich auch der Dauner Pfarrer Ludwig Hoffmann, wenn die Nikolauskirche voraussichtlich nächste Woche wieder "komplett" ist: "Wenn es die Witterung zulässt, soll der reparierte Wetterhahn am Montag wieder montiert werden."
Den 20- und den 21-Jährigen erwartet ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Diebstahls und gemeinschädlicher Sachbeschädigung. Sie werden zudem für den Sachschaden aufkommen müssen. sts

Mehr von Volksfreund