Derb und treffend

DAUN. (red) Jetzt wird’s bayrisch: Kabarettistin Lisa Fitz zieht am Dienstag, 21. März, 20 Uhr im Forum Daun alles und jeden durch den Kakao.

Lisa Fitz (bekannt aus der RTL-Serie "Die Gerichtsmedizinerin") erklärt die Kunst der Ignoranz, des Nichtdenkens und Nichtzuhörens. Sie ist wesentlich beteiligt an der Entwicklung des deutschen Kabaretts seit 1981 und präsentierte als erste Frau in Deutschland Soloprogramme mit eigenen Texten. Lisa Fitz hat die Frauenbewegung in Deutschland nachhaltig beeinflusst und unterstützt. Eine ihrer Stärken war dabei seit jeher der Humor. Ungleichheiten in der gesellschaftlich-sozialen Stellung von Mann und Frau deckt sie mit Witz und Ironie - bissig, jedoch ohne Verbissenheit oder Frustration - auf. Lisa Fitz ist als Freigeist bekannt für liberale Gesinnung, das heißt dafür, überparteiliche und überkonfessionelle Satire zu schreiben, trotzdem aber politisch Stellung zu beziehen. Eine Besonderheit ihres Kabarett-Stils ist, tiefe Weisheiten mitunter in einer volkstümlichen, vordergründig derben Sprache zu verstecken, so dass sie von der Form her leicht verdaulich wirken, wenn auch der Inhalt häufig im Halse stecken bleibt ... Tickets gibt es im Vorverkauf (19 Euro) im Forum Daun, Telefon 06592/9513-13 oder im Internet unter www.forum-daun.de