1. Region
  2. Vulkaneifel

Daun: Deutsch-französischer Entdeckertag bei Apra-Norm

Daun : Deutsch-französischer Entdeckertag bei Apra-Norm

(red) Im Rahmen des Austauschprogramms Erasmus plus besuchten 36 deutsche und französische Schüler des Thomas-Morus-Gymnasiums Daun sowie des Collège Anne-de-Beaujeu aus Moulins (Auvergne) das Unternehmen Apra-Norm in Mehren.

Das deutsch-französische Austauschprojekt „Orientation professionnelle – Berufsorientierung Grenzenlos“ bietet den Schülern, die sich in der Phase der beruflichen Orientierung befinden, die Gelegenheit, einen Einblick in die Arbeitswelt, Institutionen und Unternehmen aus beiden Partnerländern zu gewinnen, ihre berufliche Orientierung über ihren bekannten Horizont auszudehnen sowie ihre Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern.

Zu Beginn der Besichtigung stellte die Geschäftsführerin Sabine Rademacher-Anschütz das Unternehmen Apra-Norm den Schülern vor. Das Familienunternehmen besitzt mehr als 45 Jahre Erfahrung in der Herstellung von „optimalen Schalen für wertvolle Elektronik“ und bietet eine umfassende Produktpalette für die 19-Zoll-Technik, vom Tischgehäuse über Computergehäuse bis zur Schranktechnik. Ein Höhepunkt war für die deutschen und französischen Schüler der Rundgang durch die Produktionsstätte mit ihren einzelnen Produktionsbereichen, wo sie viel Wissenswertes über die Produktionsschritte der Produkte des Unternehmens erfuhren. Hierbei wurden besonders viele Fragen zu den hoch-automatisierten Produktionsabläufen gestellt. Zum Abschluss fand noch eine kleine Feedbackrunde statt, und jeder erhielt ein kleines Präsent. Rückblickend fanden alle Schüler/innen die Besichtigung und Entdeckung des Unternehmens Apra-Norm sehr interessant und lehrreich.

Foto: Marie-Pierre Martin