Die Besten kommen aus der Bankbranche

Die Besten kommen aus der Bankbranche

Drei Sparkassen-Azubis haben dank täglicher Volksfreund-Lektüre im vergangenen Projektjahr von ZeiLe den größten Wissenszuwachs erreicht.

Die Auszubildenden der Kreissparkasse Bitburg-Prüm haben das ZeiLe-Projektjahr am erfolgreichsten abgeschlossen. TV-Foto: Björn Pazen. Foto: Bjoern Pazen (BP) ("TV-Upload Pazen"

Bernkastel-Wittlich/Bitburg Drei Sparkassen-Auszubildende waren im Projektjahr 2016/17 die erfolgreichsten unter den rund 135 Teilnehmern, die über den Volksfreund am landesweiten Projekt "Zeitung lesen macht Azubis fit" (ZeiLe) teilgenommen haben. Den größten Wissenszuwachs im einjährigen Projektzeitraum hatte Alina Leinen von der Kreissparkasse (KSK) Bitburg-Prüm, gefolgt von Anna-Lena Hansen (Sparkasse Mittelmosel EMH) und Florian Krönert, ebenfalls von der KSK Bitburg-Prüm.
Diese Ergebnisse hat die Universität Koblenz-Landau bekanntgegeben, die für die wissenschaftliche Begleitung des Projekts verantwortlich ist. Dazu absolvieren die Azubis über das gesamte Projektjahr Tests, in denen ihr Wissen über aktuelle Themen abgefragt wird. Zudem geht es in einem Einstiegs- und einem Abschlusstest um die Allgemeinbildung der Teilnehmer.
Für Alina Leinen kam ihr erster Platz überraschend: "Ich habe zwar mit einem Wissensanstieg gerechnet, weil ich im Vergleich zum ersten Test schon viel mehr wusste, damit aber den ersten Platz zu erreichen, hatte ich nicht erwartet." Für die angehende Bankkauffrau war "das regelmäßige Zeitunglesen zu Beginn des Projekts noch etwas ungewohnt, aber es hat schnell Spaß gemacht und wurde dann zur täglichen Routine".
Ihr im Abschlussranking drittplatzierter Kollege Florian Krönert hat sich vor allem dank der lokalen Berichterstattung des TV verbessert: "Vorher hatte ich nur internationale Nachrichten verfolgt, nun weiß ich über die Themen aus der Region viel besser Bescheid. Auch in der Unternehmenswertung liegt die Kreissparkasse Bitburg-Prüm im Projektjahr 2016/17 vorne - eine besondere Motivation für Ausbildungsleiterin Manuela Kohl: "Natürlich ist das Ergebnis eine Bestätigung, weiterhin in die Bildung unserer Auszubildenden zu investieren. Jeder Unternehmer sieht sich bestätigt, wenn eine Investition erfolgreich ist und selbstverständlich sind wir stolz auf das tolle Ergebnis unserer Auszubildenden. Das Projekt ist dann erfolgreich, wenn unsere Nachwuchskräfte dauerhaft Lust darauf haben, sich über Wirtschaft, Politik und Zeitgeschehen zu informieren." Das sieht Susanne Berscheid, Ausbildungsleiterin der Sparkasse Mittelmosel, ähnlich: "Das Projekt ZeiLe ist für unsere Auszubildenden ein echter Mehrwert. Denn wer sich auskennt, kann mitreden und strahlt mehr Sicherheit in der Kommunikation mit andern Menschen aus." In der Gesamtwertung rangiert ihr Unternehmen auf Rang vier, hinter der Bitburger Braugruppe und der Raiffeisenbank Mehring-Leiwen. Bis Mitte September können regionale Unternehmen ihre Auszubildenden noch für ZeiLe anmelden - und neben dem Wissenszuwachs für die jungen Mitarbeiter noch zahlreiche weitere Vorteile nutzen. Alle Teilnehmer können kostenlos an den Veranstaltungen der Azubi-Akademie der IHK Trier teilnehmen.
Der Volksfreund lädt alle Azubis und deren Ausbilder zur Betriebsbesichtigung hinter die Kulissen des TV ein, zudem werden alle Unternehmen auf der Internetseite zeile.volksfreund.de präsentiert und erhalten eine kostenlose Imageanzeige.
Informationen zum Projekt sowie das Anmeldeformular gibt es unter
zeile.volksfreund.de, wer Fragen zum Projekt hat, kann einfach eine Mail senden an azubi-projekt@volksfreund.de