Die Erben des Dichters

DAUN. (red) Pünktlich zum 200. Todestag von Friedrich Schiller präsentierten die Lesescouts des Geschwister-Scholl-Gymnasiums (Simon Dahms, Ramona Reuter, Katrin Saxler, Sarah Schlösser, Yasmin Womelsdorf und Kontaktlehrerin Elisabeth Kühn) eine kleine Ausstellung mit Informationen zum Leben und Werk des großen Dichters.

Wer diese Stellwand aufmerksam studierte, hatte beste Chancen, das von den Lesescouts kurze Zeit später konzipierte Schiller-Rätsel zu lösen. Mehr als 200 Schüler der Klassen neun bis zwölf suchten nun nach Antworten zu Fragen rund um Schiller. Schließlich winkten den Siegern drei interessante Buchpreise. Die Auswertung aller Rätselbögen durch die Lese-scouts ergab schließlich, dass 33 Schüler die höchste Punktzahl erreicht hatten, von denen wiederum drei Gewinner ausgelost wurden: Carina Bungard (10 b), Franziska Schedl (MSS 12) und Stefan Schäfer (MSS 12).