Corona-Pandemie Besucher-Stopp im Gerolsteiner Krankenhaus

Daun · (red) Wegen der steigenden Corona-Infektionen im Vulkaneifelkreis gilt ab sofort ein Besucher-Stopp im Marienhaus Klinikum Eifel, Standort St. Elisabeth Gerolstein. „Diese Maßnahme dient dem Schutz der uns anvertrauten Patientinnen und Patienten“, erklärt Krankenhaussprecherin Doris Fandel.

 Schwerpunkt Corona: das St.-Elisabeth-Krankenhaus in Gerolstein.

Schwerpunkt Corona: das St.-Elisabeth-Krankenhaus in Gerolstein.

Foto: Fritz-Peter Linden

Nur noch in wenigen Ausnahmefällen ist unter den aktuellen Voraussetzungen eine Begleitperson erlaubt: Etwa, wenn Kinder ambulant behandelt werden, Patienten sediert werden müssen sowie im Kreißsaal darf der Partner bei der Geburt seines Kindes dabei sein.

Weitere Ausnahme sind desorientierte Patienten, die in der Zentralen Notaufnahme eine Begleitperson brauchen, um die Aufnahmeformalitäten zu erledigen. Darüber hinaus ist nur fü Patienten in Ausnahmesituationen nach Absprache mit der Klinik der Besuch von Angehörigen möglich.

Weitere Informationen auf gibt es im Internet unter www.marienhaus-klinikum-eifel.de.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort