Die Kraft der Tiere

Gerolstein. (red) Seit etwa einem Jahr nehmen Schülerinnen und Schüler des Hubertus- Rader- Förderzentrums regelmäßig an der Heilpädagogischen Arbeit mit dem Pferd teil. Hierzu fahren die Schüler in einer Gruppe von sechs Personen gemeinsam mit den Lehrerinnen Reicherz und Grün einmal pro Woche zum Ponyhof nach Hohenfels- Essingen.

Gemeinsam mit dem Pferd "Ben" können die Schüler unter anderem Erfahrungen im Umgang mit dem Pferd sammeln, es führen oder geführt werden. Dieses tiergestützte Arbeiten kann auf vielfältige Weise einen Beitrag zur Gesamtentwicklung der Schüler mit den unterschiedlichsten Förderbedürfnissen beitragen. So können sie zum Beispiel Selbstvertrauen und Selbst- sicherheit aufbauen, Ängste abbauen oder wertvolle Bewegungserfahrungen sammeln.Finanziert wird diese Maßnahme durch den Sportbund Rheinland-Pfalz sowie diverse Sponsoren. Wer daran interessiert ist, diese Maßnahme zu unterstützen, kann über den Förderverein der Schule "Freunde und Förderer des Hubertus-Rader-Förderzentrums" spenden.