1. Region
  2. Vulkaneifel

Die letzte Fahrt vor 25 Jahren

Die letzte Fahrt vor 25 Jahren

DAUN. Ende der Bahn-Ära: Vor 25 Jahren wurde der Personenzugverkehr zwischen Daun und Wittlich eingestellt. Daran erinnern die Eisenbahnfreunde Vulkaneifel mit zwei Vorträgen.

Bis in die 80er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts wurde der Dauner Bahnhof noch zu seinem ursprünglichen Zweck genutzt. Von dort aus fuhren die Züge Richtung Gerolstein oder Richtung Mayen und Wittlich. Die Strecke in die Säubrenner-Stadt wurden von 1907 bis 1910 erbaut und von Daun nach Wittlich abschnittsweise eröffnet. Die Gesamtstrecke war am 1. Juli 1910 vollendet. Zwar wurde schon lange gemutmaßt, wie lange die Bahn die Strecke noch aufrecht erhalte, aber das Ende kam dann doch überraschend: Heute vor 25 Jahren, am 31. Oktober 1981, wurde der Personenzugverkehr zwischen Daun und Wittlich eingestellt. Alle Proteste vor Ort verhallten beim Staatsunternehmen ergebnislos, und auch der Güterverkehr hatte nur noch eine "Galgenfrist": Er wurde am 28. Mai 1988 eingestellt. Die Eisenbahnfreunde Vulkaneifel verabschiedeten sich damals mit einem letzten Sonderzug auf ihrer "Hausstrecke" von Daun nach Schalkenmehren am 29. Mai 1988. Der anschließende Abbau der Strecke war bis auf ein Restgleisstück auf dem Dauner Viadukt Ende März 1990 abgeschlossen. Einige Jahre später fand die Trasse eine neue Bestimmung: als Radweg. Die Strecke von Daun nach Wittlich (und weiter nach Bernkastel-Kues) hat sich als "Maare-Mosel-Radweg" zu einem echten Publikumsrenner entwickelt.Erinnerungen an die alte Strecke

Die Eisenbahnfreunde Vulkaneifel Daun nehmen die Schließung der Strecke für den Personenverkehr vor 25 Jahren zum Anlass, zu einem Dia-Vortrag zum Thema "Erinnerungen an die ehemalige Eisenbahnstrecke Daun-Wittlich" für Samstag, 18. November, 16 Uhr, in den Modellbahnraum im alten Bahnhof Daun einzuladen. Referent Hermann Grüter erinnert zunächst mit vielen interessanten Aufnahmen an den ehemaligen Personen- und Güterverkehr in den Jahren 1970 bis 1986. Grüter setzt den Vortrag mit den Jahren 1987 bis 1991 fort am Samstag, 16. Dezember, 16 Uhr, wieder im Modellbahnraum des Bahnhofs. Alle Heimat- und Eisenbahnfreunde sind eingeladen, der Eintritt ist frei.