Die Meisterschaft in der Musterschaft

Die Meisterschaft in der Musterschaft

Unter dem Titel "Zoom - nah herangehen und ein paar Schritte zurücktreten" sind zurzeit in der vor einem Jahr gegründeten Galerie Augarde in der Burgfriedstraße in Daun Bilder von Susanne Müller-Kölmel (Solingen) zu sehen.

Daun. Als Susanne Müller-Kölmel im Rahmen der Ausstellung vor Wochen zu einem Künstlergespräch in Daun weilte, sei der Oktober golden gewesen, erzählt sie. Sie machte einen Spaziergang ums Weinfelder Maar. "Es war faszinierend, wie sich das Licht an der Wasseroberfläche spiegelte und in die Tiefe ging", erinnert sie sich. In ihrem Atelier übersetzte sie das Gesehene und Fotografierte in die Malerei um. Soll heißen: Sie trug Schicht um Schicht Tusche, Öl und Lack auf die großformatige Leinwand auf, wiederholte Form und Farbe, abstrahierte und komponierte ein so nie gesehenes Maarbild aus Licht und Schatten.
"Patternscape" nennt sie ihre Technik. Der Begriff ist ein Unikat wie ihre Bilder. Sie hat ihn für sich erfunden aus den Wörtern "pattern" für Muster und dem zweiten Wortteil von "landscape" für Landschaft. Kritiker wandeln die deutsche Übersetzung "Musterschaft" gerne in "Meisterschaft" um. Bis Mitte Januar 2014 präsentiert die Galeristin Stefanie Mayer-Augarde Susanne Müller-Kölmels Bildwelt. "Künstlern persönlich zu begegnen und ihre Werke zu zeigen, ist mir eine große Freude", sagt Stefanie Mayer-Augarde, die 2012 die Galerie in der Dauner Burgfriedstraße eröffnete und sie bereits erweiterte. Fünf Ausstellungen im Jahr - auch mit Künstlern aus der Region - stehen auf dem Plan. Zudem soll sich die Galerie zu einem Projektraum für Literatur und Musik entwickeln. bb
Kontakt und Info: Stefanie Mayer-Augarde, Telefon 0171/ 6312714, E-Mail: kunstgalerieaugarde@gmail.com, Internet: www.galerie-augarde.de

Mehr von Volksfreund