Die Narren zu uns!

BITBURG/WITTLICH/DAUN. (lars) Narren, aufgepasst: Der Trierische Volksfreund wird den Karneval intensiv begleiten. Die Redaktion hat sich einige zusätzliche Angebote ausgedacht.

Damit uns und unseren Lesern möglichst nichts Karnevalistisches in den nächsten Wochen entgeht, wird ab Januar regelmäßig der bewährte Narrenfahrplan im Blatt erscheinen. Um dies möglich zu machen, sind alle Vereine und Gruppen, die karnevalistisch aktiv sind, aufgerufen uns alle geplanten Veranstaltungen - von Kappensitzungen bis zu Umzügen - mit Angabe von Veranstaltungstag, -ort und -zeit unter der E-Mail-Adresse eifel.karneval@volksfreund.de zu mailen. Zu den optischen Höhepunkten des Karnevals gehören zweifellos die Prinzenpaare. Um sie möglichst alle im Volksfreund zeigen zu können, können alle Vereine Digitalfotos ihres Prinzenpaars mit Namen, Alter und Beruf sowie Angaben zu Ort und Verein und Fotografen ab sofort und möglichst bald an die E-Mail-Adresse prinzenpaar@volksfreund.de zu schicken. Wir wollen die Bilder der Paare möglichst geballt im Laufe des Monats Januar als Einstimmung auf den Höhepunkt des Karnevals veröffentlichen. Wichtig ist, dass die Bilder eine Auflösung von mindestens 1600 Pixel in der Breite aufweisen, unscharfe Bilder oder solche mit geringerer Auflösung können aus Qualitätsgründen nicht veröffentlicht werden. Neu im Karnevalsprogramm des TV ist unser zusätzliches Internet-Angebot. Alle Leser können uns unter der E-Mail-Adresse leser.karneval@volksfreund.de Bildimpressionen ihrer ganz persönlichen närrischen Zeit schicken, die wir unter www.intrinet.de veröffentlichen werden. Dabei ist es ganz gleich, ob es Bilder von einer besonders lustigen Party, einem besonderen Kostüm, dem Fastnachts-Fest im Kindergarten oder in der Schule sind - nur närrisch sollten die Motive der eingereichten Fotos sein. Aus rechtlichen Gründen brauchen wir zu allen eingesandten Fotos die Adresse des Absenders (am besten inklusive Telefonnummer), den oder die Namen der abgebildeten Narren (sofern nicht große Gruppen abgebildet sind) sowie Ort und Zeitpunkt der Aufnahme. Die besten Bilder aus den Narrengalerien werden nicht nur im Internet, sondern auch in der Zeitung präsentiert. Dafür ist auch bei diesen Digitalfotos auf eine möglichst hohe Auflösung und Schärfe zu achten.

Mehr von Volksfreund