1. Region
  2. Vulkaneifel

Die Ortsgemeinde Birgel plant die Erstellung einer Chronik.

Geschichte : Der Ort Birgel im Wandel der Geschichte

Die Ortsgemeinde plant die Erstellung einer Chronik. Dafür soll Material wie historische Unterlagen und Fotos zusammengetragen werden.

(red) Birgel besteht nun seit annähernd 1125 Jahren (erste Nennung). Wahrscheinlich ist der Ort, beziehungsweise sind die ersten Siedlungen noch viel älter. Im Laufe von mehr als 1000 Jahren hat sich in Birgel vieles ereignet.

Dazu gehören die Entdeckungen von alten Gräbern, Gemäuern, der Nachweis von Kelten und Römern und vieles mehr. Es gibt viele Geschichten, Anekdoten und Sagen. Vieles davon wurde nur mündlich überliefert und gerät, nicht zuletzt mangels Zeitzeugen, in Vergessenheit. Die heranwachsende Generation würde somit dann nur noch einen Bruchteil von der Geschichte Birgels in Erfahrung bringen können. Umso schöner ist es, dass sich einige Bürger dafür einsetzen möchten, die Vergangenheit des Orts zu bewahren. Dazu soll noch vorhandenes Material zusammentragen werden, um es in Form einer Chronik einzufassen. Dieses Vorhaben benötigt eine Menge Recherchen und kann nur gemeinsam bewältigt werden. Jeder, der sich für die Geschichte interessiert, historische Unterlagen oder Fotos besitzt, ist daher zu einem Informationsabend für Donnerstag, 24. Januar, um 19.30 Uhr ins Bürgerhaus in Birgel eingeladen.

Wer diesen Termin nicht wahrnehmen kann, sich aber trotzdem mit einbringen möchte oder Material zur Verfügung stellen kann, der meldet sich bei Klaus Finken (Telefon 3633, E-Mail: info@klaus-finken.de) oder Ortsbürgermeister Elmar Malburg (Telefon 06597/960979, E-Mail  ortsgemeinde.birgel@t-online.de).  Alle Unterlagen sowie Fotos werden fotografiert und digitalisiert und können somit als Originale im Besitz des Eigentümers bleiben.