Die Party geht weiter: Das Weihnachtsmarkt-Programm

Die Party geht weiter: Das Weihnachtsmarkt-Programm

Der Bitburger Weihnachtsmarkt bietet nach dem Auftakt mit der Udo-Lindenberg-Coverband weiter jede Menge Programm. Dieses Wochenende treten acht Gruppen auf und auch der Nikolaus will sich mal blicken lassen.

Bitburg. Das gibt es wohl nur in Bitburg. Ein Weihnachtsmarkt, der mit einer richtigen Rockparty zu Udo-Lindenberg-Hits wie "Cello" und dem "Sonderzug nach Pankow" eröffnet wird und mit Kölsch-Rock von Erich and the funky Moneyrollers gestern nachlegte. Das Konzept funktioniert, dem Publikum gefällt's. Aber natürlich geht es auch in Bitburg besinnlich zu.
Dieses Wochenende werden auf der Weihnachtsmarkt-Bühne natürlich auch klassische Advents- und Weihnachtslieder zu hören sein.
Am Samstag, 3. Dezember, treten ab 14 Uhr das Jugendorchester des Musikvereins Bitburg, das ADTV Tanzcenter, der MV Kyllburg und ab 17.30 Uhr die Band Seven for Joy auf. Am Abend gibt es um 20 Uhr in der Stadthalle das traditionelle Weihnachtskonzert der USAFE-Band.
Am Sonntag, 4. Dezember, spielen ab 14 Uhr zunächst der Musikverein Bitburg, es folgt das Adventssingen der Mühlensänger. Das Bitburger Christkind und der Nikolaus sind von 15 bis 16.30 Uhr auf dem Markt zu Gast. Anschließend gibt es Auftritte der Tanzschule Wenner und des MV Bickendorf. scho

Mehr von Volksfreund