1. Region
  2. Vulkaneifel

Die Ursprünglichkeit der Vulkaneifel

Die Ursprünglichkeit der Vulkaneifel

Die Künstlerin Jutta Schulte-Gräfen stellt Werke in der Volksbank in Daun aus.

Daun (red) Unter dem Titel "LAVA-Projekt" stellt die Künstlerin Jutta Schulte-Gräfen bis zum 14. Juli ihre Werke in der Dauner Volksbank-Filiale aus. "Wir freuen uns sehr, dass eine Künstlerin bei uns ausstellt, die sich so intensiv mit unserer Heimat, der Vulkaneifel, auseinandersetzt und Materialien aus der hiesigen Natur in ihre Werke integriert", sagte Thomas Klassmann, Direktor Regionalmarkt Eifel bei der Bank, bei der Vernissage, zu der rund 110 Gäste gekommen waren. Die Einführung in die Ausstellung übernahm Tim Becker, Mitbegründer und zweiter Stellvertretender Vorsitzender der Künstlergruppe Sternwarte Vulkaneifel, deren Vorsitzende Jutta Schulte-Gräfen ist.
Sie nutzt Steine aus Steinbrüchen, verarbeitet diese zu Pigmenten, Auflagen oder Glasuren und trägt sie auf zuvor gemalte Bilder oder Skulpturen auf. Nachdem sich die Künstlerin mehrere Jahre intensiv mit der Aktmalerei und der Darstellung von Menschen beschäftigt hat, liegt ihr Fokus aktuell auf der Arbeit mit der in der Eifel zu findenden Lava. "Die Ursprünglichkeit der Vulkaneifel, ihre Weite und herbe Schönheit haben zu einem immer stärkeren Interesse an der Auseinandersetzung mit Materialien geführt, die diese Landschaft bestimmen", erklärt die Künstlerin. "Mein Anliegen ist es, dem Betrachter gedanklichen Freiraum zu lassen in die Bildwelt einzutauchen und sich immer wieder überraschen und erstaunen zu lassen, wie spannend Farbe und Gestein in Kombination sein können und welche Assoziationen sie auslösen."
Die gelernte Diplom-Sozialarbeiterin und Familientherapeutin Jutta Schulte-Gräfen lebt und arbeitet im Dauner Stadtteil Rengen. Ihre Kenntnisse erarbeitete sie sich überwiegend autodidaktisch, nahm aber auch Unterricht bei freien Künstlern sowie seit 2008 an der Europäischen Kunstakademie Trier. Seit 2002 zeigt sie ihre Werke in Einzelausstellungen in der Eifel, Königswinter, Trier und Köln sowie bei weiteren Jahresausstellungen in der Eifel. 2009 eröffnete sie in Rengen ihr Atelier sowie die Galerie "Farbraum". Seit 2011 gibt sie hier auch Malkurse und -Workshops.Extra: KÜNSTLERGRUPPE BESTEHT SEIT 2015


Die Künstlergruppe SternwARTe Vulkaneifel besteht seit Juli 2015. Den Vorstand bilden Jutta Schulte-Gräfen (Vorsitzende), Alexander März (Erster stellvertretender Vorsitzender) und Tim Becker (zweiter stellvertretender Vorsitzender) sowie Gaby Schulz und Georg Wittwer (Beisitzer). Vom 27. August bis zum 2. September veranstaltet der Verein auf dem Gelände der Sternwarte zum zweiten Mal den Kleinen Sternensommer mit Workshops, Konzerten, Vorträgen und mehr.