"Die Weichen für die Zukunft gestellt"

"Die Weichen für die Zukunft gestellt"

Die Freiwillige Feuerwehr (FFW) Dreis-Brück hat bei der Dreiser Kirmes ihr 100-jähriges Bestehen im und um das Haus Vulkania gefeiert.

Dreis-Brück. (gs) Eigentlich ist sie erst ein Jahr alt, gefeiert hat die Freiwillige Feuerwehr (FFW) Dreis-Brück aber nun ihr 100-jähriges Bestehen.

Die FFW hat sich vergangenes Jahr aus den ehemaligen Wehren Dreis (Gründung 1909) und Brück (Gründung 1914) zu einer gemeinsamen Feuerwehr zusammengeschlossen. Das Jubiläum ergab sich also aus dem Gründungsjahr der ehemaligen FFW Dreis. Auch wenn die Gemeinden Dreis und Brück bereits seit den 70er Jahren vereint sind, hatten sie bis 2008 noch jeweils eigene Feuerwehren.

Gemeinsam feierten sie nun das Stiftungsfest bei der Kirmes im und um das Haus Vulkania in Dreis. Der Kirmessonntag stand im Zeichen des offiziellen Festaktes. Im Vorfeld demonstrierte die Jugendfeuerwehr Bongard/Bodenbach mit Jugendfeuerwehrwart Stefan Müsseler das Erstellen eines Wasserwerfers auf der Festwiese. Die Mädchen und Jungen zeigten Kenntnisse und Eifer, was ihnen viel Applaus der zahlreichen Zuschauer einbrachte - und wohl auch den ein oder anderen interessierten Blick der Kinder und Jugendlichen aus Dreis-Brück, wo demnächst auch eine Jugendfeuerwehr gegründet werden soll.

Im Haus Vulkania ließ Wehrführer Helmut Neumann vor rund 300 Gästen die Geschichte der jetzigen FFW Dreis-Brück Revue passieren. Werner Klöckner, Bürgermeister und Chef der Feuerwehren der Verbandsgemeinde (VG) Daun, hob besonders die jüngsten Entwicklungen der FFW Dreis-Brück hervor. Dazu zählte er den freiwilligen Zusammenschluss sowie den Bau des neuen Feuerwehrhauses in der räumlichen Mitte der beiden Ortsteile, das im April 2010 eröffnet werden soll.

Klöckner lobte die ehrenamtlichen Arbeitsstunden und die konstruktive Zusammenarbeit. Auch der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes, Frank Leuwer, war sehr zuversichtlich: "Hier sind die Weichen für die Zukunft gestellt!"

EXTRA Ehrungen und Ernennungen: Paul Friedel (FFW Dreis-Brück) wurde das silberne Feuerwehrehrenzeichen am Bande verliehen. Jürgen Schäfer (FFW Dreis-Brück), Lothar Gundert (FFW Steinborn), Herbert Michels (FFW Rengen) und Stephan Melchisedech (FFW Daun) erhielten das silberne Feuerwehrehrenzeichen. David Jung wurde zum stellvertretenden Wehrführer der FFW Nerdlen ernannt. Die FFW Dreis-Brück ehrte intern ihre ehemaligen Wehrführer Paul Friedel und Heinz-Josef Leif. Kontakte: Wehrführer Helmut Neumann, Telefon 06595/1450, und Stellvertreter Horst Moch, Telefon 06595/1413. Informationen zur Jugendfeuerwehr Landkreis Vulkaneifel im Internet: www.jf-lk-vulkaneifel.de. (gs)