1. Region
  2. Vulkaneifel

Diebstahl von Kupferleitungen

Diebstahl von Kupferleitungen

Gerolstein. (red) An der Bahnstrecke der Vulkaneifelbahn von Gerolstein in Richtung Ulmen wurden in der Zeit zwischen dem 11. und 18 Januar sämtliche Telefonleitungen entwendet. Die Telefondrähte haben einen Stahlkern und sind außen mit Kupfer ummantelt.

Die Drähte waren in etwa sechs Metern Höhe an den Isolatoren der Telegrafenmasten befestigt. Die bisher unbekannten Täter müssen Steigeisen oder eine Leiter benutzt haben, um an die Isolatoren zu gelangen. In Teilbereichen der Bahnstrecke wurden Telegrafenmasten einfach abgesägt. Insgesamt wurden etwa 80 Kilometer Telefonleitung entwendet. Der Schaden dürfte sich auf einen fünfstelligen Betrag belaufen.Die betroffene Strecke wird gelegentlich noch vom Schienen-Güter-Verkehr befahren. Nur in den Sommermonaten betreibt die Vulkaneifelbahn Personen -Ausflugs-Verkehr.Informationen an die Kriminal-Inspektion Wittlich, Telefon 06571/95000, oder an die Polizei-Inspektion Daun, Telefon 06592/96260.