1. Region
  2. Vulkaneifel

Doris Sicken aus Dreis-Brück ist neue Gleichstellungsbeauftrage in Daun

Verwaltung : Vulkaneifelkreis hat eine neue Gleichstellungsbeauftragte

Der Landkreis Vulkaneifel hat mit Doris Sicken wieder eine Gleichstellungsbeauftragte.

Der Landkreis Vulkaneifel hat eine neue Kommunale Gleichstellungsbeauftragte. „Nach längerer Vakanz freuen wir uns mit Doris Sicken, wieder die Stelle ei­ner kommunalen Gleichstellungsbeauf­tragten besetzen zu können“, erklärt Landrat Heinz-Peter Thiel bei einer kleinen Vorstellungsrunde vergangene Woche.

Und sie ist keine Unbekannte: Doris Sicken war zuvor 33 Jahre bei der Ver­bandsgemeindeverwaltung Daun be­schäftigt, zuletzt mehrere Jahre als persönliche Referentin des Bürgermeis­ters, Ansprechpartnerin in Belangen der Bürgerinnen und Bürger sowie als Pres­sesprecherin. Sie bringt sowohl Erfah­rungen in der Koordination und Durchfüh­rung von Veranstaltungen und Projekten als auch in der Öffentlichkeitsarbeit mit.

Darüber hinaus bestehen bereits Kontak­te zu regionalen Institutionen, Organisa­tionen und Vereinen. Diese Netzwerke und Vorerfahrungen möchte sie gerne in der Gleichstellungsarbeit im Landkreis Vulkaneifel einsetzen.

Doris Sicken ist gebürtige Eifelanerin und seit Jahren im Landkreis Vulkaneifel eh­renamtlich engagiert. Seit über 25 Jahren ist sie im Heimatverein Dreis-Brück, davon zehn Jahre als Vorstandsmitglied, aktiv.

In vielen Lebensbereichen ist die Gleich­stellung von Frauen immer noch nicht er­reicht, beispielsweise in der Mehrfachbe­lastung durch Beruf und Familie, hinsichtlich weniger Gehalt bei gleicher Tätigkeit oder erhöhtem Risiko der Altersarmut.

Zentrale Themen und Ziele der Gleichstellungsbeauftrag­ten sind beispielsweise die Förderung des Bewusstseinswandels in der Gesell­schaft zur Durchsetzung der Gleichbe­rechtigung von Frauen und Männern, Zu­sammenarbeit und Erfahrungsaustausch mit örtlichen Frauengruppen sowie Un­terstützung frauenrelevanter Angelegen­heiten in Selbsthilfeorganisationen.

Doris Sicken freut sich auf ihre neuen Aufgaben als kommunale Gleichstel­lungsbeauftragte. Insbesondere im Bereich „Gute Lebensbedingungen für Frauen im Landkreis Vulkaneifel“ wolle sie eigene Schwerpunkte setzen.

Die Gleichstellungsbeauftragte ist erreichbar unter Doris Sicken, Kreisverwaltung Vulkaneifel, Mainzer Straße 25, 54550 Daun oder unter Telefon  06592/933-579 sowie per E-Mail an doris.sicken@vulkaneifel.de