Dornröschen-Schlaf

Gerolstein. Von der Tour de France hört man nicht viel, und von der Radler-Skulptur am Volksbank-Kreisel sieht man auch immer weniger. Da aber kein Gras darüber wächst, sondern Rosen, sollte man den Wildwuchs vielleicht zunächst nicht stoppen.

Eventuell ist es dann wie bei "Dornröschen": Nach dem Erlösungskuss durch den Stadtbürgermeister in einigen Jahren ist alles wieder gut. Doping gehört der Vergangenheit an, beim Gerolsteiner Brunnen werden wieder Menschen eingestellt, und vielleicht leistet sich der Brunnen von seinen sprudelnden Gewinnen dann auch wieder ein Radsportteam. Und schon wäre der cyan-blaue Radler aktueller denn je. HAHU/TV-Foto: Harald Hunz