Drei "Goldene Kaffeetassen"

Einkehrmöglichkeiten bei Winzern haben in Rheinland-Pfalz lange Tradition, doch seit einiger Zeit gibt es daneben auch Winzer- und Bauernhöfe, die ihre Gäste mit Kaffee, selbstgebackenen Kuchen und Torten verwöhnen.

 Der Vizepräsident der Landwirtschaftskammer, Heribert Metternich (rechts), zeichnet das Ehepaar Leif, Besitzer des Bauernhofcafés in Bongard, aus. Foto: privat

Der Vizepräsident der Landwirtschaftskammer, Heribert Metternich (rechts), zeichnet das Ehepaar Leif, Besitzer des Bauernhofcafés in Bongard, aus. Foto: privat

Bongard/Mainz. (red) Die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz richtet seit zwei Jahren einen Klassifizierungswettbewerb für Bauern- und Winzerhofcafés aus. Dabei wird die Qualität der teilnehmenden Betriebe aus der Sicht des Gasts beleuchtet. Je nach erzieltem Ergebnis wird dies mit bis zu fünf Goldenen Kaffeetassen belohnt. In Rheinland-Pfalz gibt es aktuell zwölf klassifizierte Hofcafés, bundesweit sind es 46.

Vier Hofcafés wurden jetzt neu ausgezeichnet; eines davon ist das Bauernhof-Café Clemenshof der Familie Leif in Bongard in der Verbandsgemeinde Kelberg. Es erreichte auf Anhieb "3 Goldene Kaffeetassen". In dieser Woche ist die Verleihung an die Familie Leif vom Vizepräsidenten der Landwirtschaftskammer, Heribert Metternich, in Bongard vorgenommen worden.

Das Bauernhofcafé liegt in einem historisch interessanten Umfeld, wo die Überreste eines Ringwalls zu sehen sind. Während Gäste freitags und nach Ostern mittwochs bis freitags von 13 bis 19 Uhr dort einkehren können, öffnet es samstags und sonntags bereits um 8 Uhr und schließt um 20 Uhr. Diese Zeiten gelten für die Sommersaison, die bis Ende Oktober geht.

Anschrift: Brückerstraße 1, Bongard, Telefon 02692/932330.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort