Freizeit: Drifts, Stunts und Motorengeheul

Freizeit : Drifts, Stunts und Motorengeheul

Beim Trackday am Sonntag wird auf dem Nürburgring Vollgas gegeben.

(red) Das Programm des Sport-1-Trackdays, der am Sonntag, 8. Juli, am Nürburgring veranstaltet wird, steht. Und es ist schon jetzt klar: Fans und Freunde von verbranntem Gummi, glänzendem Lack und dröhnenden Motoren werden auf ihre Kosten kommen.

Einer der absoluten Hingucker bei der siebten Ausgabe des Trackdays wird der Auftritt des Portugiesen Ricardo Domingos sein. Der Stuntfahrer gilt bei seinen Tricks mit Motorrädern und Quads als einer der Besten der Welt.

Für PS-Action ist bei den German Time Attack Masters gesorgt, die mit einem Feld von 120 Teilnehmern an den Start gehen. Um jede Menge Power geht es auch bei der 1/8 Meile, die es in diesem Jahr für Autos und zum ersten Mal auch für Motorräder gibt. Bei dem Ausscheidungsrennen treten stets zwei Kontrahenten gegeneinander an. Weiter bis ins Finale kommt, wer nach dem Startschuss als Erster über die Ziellinie in 201,17 Metern fährt. 
Ein mobiler Leistungsprüfstand und das „Show and Shine Event“, das diesmal im Fahrerlager veranstaltet wird, sind genauso Teil des Programms wie die Fotobox, in der Besucher ihre Fahrzeuge ablichten lassen können. Darüber hinaus wird am Sonntag der Nürburgring Drift Cup in der Mercedes-Arena der Grand-Prix-Strecke veranstaltet.
Für Familien gibt es eine eigene „Kids-Area“, die eine Hüpfburg, Kinderschminken, die Nürburgring Kids Driving Academy und eine Kinder Quadbahn bereithält.
Neben jeder Menge Action und Adrenalin kommt bei der 2018er Ausgabe des Trackdays auch der gute Zweck nicht zu kurz. In zwei echten Rennwagen – einem originalen Nascar vom Typ Chevrolet Monte Carlo aus dem 2000er Winston Cup und einem von insgesamt nur 24 je gebauten V8 Star BMW – die professionell zum Renntaxi umgebaut worden sind, können Besucher echtes Rennfeeling erleben und eine Fahrt für den guten Zweck buchen.

Wer das ganze Wochenende am Nürburgring verbringen und zudem die VLN-Langstreckenmeisterschaft (Samstag, 7. Juli) sowie den Nürburgring Drift Cup (6. bis 8. Juli) erleben möchte, der kann sich ein Inklusiv-Ticket sichern.

Mehr von Volksfreund