1. Region
  2. Vulkaneifel

Drohne kollidiert mit Auto in der Südeifel

Drohne kollidiert mit Auto in der Südeifel

Wie die Polizei mitgeteilt hat, soll am Wochenende eine ferngesteuerte Drohne auf ein Auto, das auf der B 257 bei Alsdorf in der Südeifel unterwegs war, gestürzt sein. Verletzt wurde niemand.

Das Fluggerät soll auf die Motorhaube des Wagens und von dort in den Straßengraben gekracht sein. Die 44-jährige Autofahrerin aus Darmstadt blieb unverletzt. Sie fuhr nach der Kollision weiter und stoppte ihren Wagen erst in Irrel, wo sie verschiedene Kratzer an ihrem Fahrzeug feststellte, die von dem Aufprall stammen sollen. Sie meldete den Vorfall anschließend bei der Polizei in Bitburg. Die ermittelt jetzt wegen Verkehrsunfallflucht. Weder die Drohne noch die Person, die den Flugkörper ferngesteuert hat, konnten bisher gefunden werden.
Der Vorfall ereignete sich am Samstag, 23. Juli, gegen 19.10 Uhr auf der B 257 bei Alsdorf (VG Südeifel).
Die Polizeiinspektion Bitburg, Telefon 06561/96850, bittet um Zeugenhinweise. cmo