1. Region
  2. Vulkaneifel

Echte Werbung für die Eifel

Echte Werbung für die Eifel

DAUN. Einen Eifel-Kalender 2007 mit Fotos aus der gesamten Region – von Aachen bis zur Burg Eltz – haben die aus Pelm stammende Mayener Buchhändlerin Beate Härig und der in Daun-Neunkirchen wohnende (und gebürtige Mayener) Fotograf Hans-Jürgen Sittig zusammengestellt. 750 Exemplare umfasst die erste Auflage.

Es ist ein mutiges Vorhaben, das die Mayener Buchhändlerin Beate Härig und der Dauner Fotograf Hans-Jürgen Sittig angepackt haben: Auf eigenes Risiko haben sie einen Kalender mit Eifel-Motiven zusammengestellt, von einem renommierten Verlag drucken lassen und nun in den Handel gebracht. Vor einem Jahr begegneten sich die beiden in der Buchhandlung von Beate Härig in Mayen, wo sie im Gespräch auf das Thema Eifel kamen. Auf "eigene Kappe" ohne Verlag im Rücken

Als sie erfuhr, dass Sittig in den vergangenen Jahren viele Fotos für die Eifeltouristik GmbH in Prüm gemacht hat, fragte Beate Härig den Fotografen (der auch einige Jahre für den Trierischen Volksfreund gearbeitet hat), ob er nicht einen Eifelkalender machen wolle. Nach seinem Einverständnis stand für die beiden fest: "Wir machen das jetzt!", wenn auch in eigener Initiative, ohne einen Verlag im Rücken. Sittig erinnert sich: "Ich war selbst überrascht, dass ich nach sieben Bildbänden und 36 Autorenkalendern mit Themen zwischen Schottland, Frankreich und Skandinavien nun meine eigene Heimat in einem Kalender darstellen konnte." Auf die Eifel-Verbundenheit seiner Mitstreiterin konnte er bauen, denn Beate Härig stammt von der Pinten-Mühle in Pelm und besitzt heute Buchhandlungen in Mayen, Münstermaifeld und Ochtendung. Motive aus der gesamten Region

Da es schon viele Kalender aus den unterschiedlichen Ecken der Eifel gab, machten sich Härig und Sittig daran, einen Kalender mit Motiven aus der ganzen Region zwischen Aachen und Maifeld zu konzipieren und vom renommierte Kunstverlag Weingarten drucken zu lassen. Herausgekommen sind sechs Motive aus dem Kreis Daun (davon drei aus der Verbandsgemeinde Daun). Zusammen mit dem Ourtal-Motiv sind es sieben Bilder aus dem früheren Regierungsbezirk Trier. Außerdem finden sich zwei Motive aus der Nordeifel in der Region Aachen und vier Motive aus der Osteifel rund um Mayen. Bei der Präsentation des Kalenders in Daun lobte Landrat Heinz Onnertz das Werk als "echte Werbung" für die Eifel. Er hoffe, dass die Auflage schnell vergriffen sei und es eine Fortsetzung gebe. Der großformatige (48x46 Zentimeter) Kalender (Sittig: "Format ist der Größe der Eifel angemessen") kostet 24,50 Euro und ist in örtlichen Buchhandlungen zu kaufen oder zu bestellen bei der Mayener Bücherstube, Telefon 02651/76360 (E-Mail: beate.haerig@freenet.de).