Ehrung: Ehrung für Eifeler Ärztin

Ehrung : Ehrung für Eifeler Ärztin

Annemarie Hofer hat Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland bekommen.

() Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat Annemarie Hofer (83), die einige Jahre in Daun gelebt und gearbeitet hat, den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland überreicht. Die Geehrte war mehr als 20 Jahre als Ärztin tätig, bevor sie 1995 nach Bolivien auswanderte. Dort gründete sie mit ihrer Schwester 1999 den Verein Cristo Vive. Der verfolgte zunächst das Ziel, die medizinische Versorgung benachteiligter Bevölkerungsgruppen zu verbessern. Das Aufgabenfeld wurde auf die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen ausgeweitet. Mittlerweile gibt es zwei Internate, ein Ausbildungszentrum, ein Jugendhaus und drei Kindergärten. Der Verein beschäftigt hauptamtlich 75 Mitarbeiter sowie etwa zehn deutsche Freiwillige. 2016 kehrte Annemarie Hofer nach Deutschland zurück und hat sich in Auderath (Verbandsgemeinde Ulmen) niedergelassen. Zu ihren Unterstützern gehört auch der Verein Berufe für Bolivien. Dessen stellvertretender Vorsitzender ist Walter Manderscheid aus Daun. Er berichtet: „Wir haben im Lauf der Jahre einen namhaften sechsstelligen Betrag für Annemarie Hofers Arbeit gesammelt.“ Und das geht auch weiter: So findet am 11. November im Forum Daun wieder eine Benefizauktion statt, veranstaltet von Berufe für Bolivien und dem Lions Club. Zahlreiche Kunstwerke kommen dann unter den Hammer, der Erlös geht an Projekte von Annemarie Hofer und im Kreis Vulkaneifel. 

Mehr von Volksfreund