Eier als Vorspeise

ÜXHEIM-LEUDERSDORF. (mh) Starker Auftakt: Gut 300 Gäste feierten bereits beim ersten Tag des Leudersdorfer Geburtstagsfests, das bis Sonntag dauert.

Mit seinen lautstarken Ankündigungen auf Platt hat Schellenmann Norbert Schmitz (62) bereits zur Eröffnung der viertägigen Feier zum 1150-jährigen Bestehen von Leudersdorf am Donnerstagabend die Besucher zum Festplatz am Bürgerhaus gelockt. Den offiziellen Startschuss auf der in Eigenleistung gebauten, schmucken Holzbühne hat Ortsvorsteher Thomas Heintz gegeben. Er dankte den vielen Helfern - so gut wie jeder der rund 500 Dorfbewohner hat mit angepackt - und sagte: "Wir wollen unser Dorf von der besten Seite präsentieren und hoffen, dass sich alle, Helfer wie Gäste, noch lange und gerne an das Fest erinnern werden. Die 1150-Jahr-Feier von Leudersdorf ist eröffnet." Zuvor war immer mal wieder ein Aufatmen zu hören. Denn die Prognose sagt fürs Wochenende Sommerwetter voraus. Dorfchronist Alois Groß mutmaßte daher, "dass bestimmt viele Kerzen aufgestellt worden sind". Im Mittelpunkt des Abends stand das Brauchtum: Die Junggesellen unter Leitung von Herbert Carl und zur Feier des Tages ausnahmsweise alle, die Lust hatten, zogen durchs Dorf und sammelten mit Spaß und Gesang Eier ein, die später gebacken und verspeist wurden. Auf der Bühne sorgten der Musikverein Leudersdorf und die Tanzgruppe "Scharfe Hüpfer" für Unterhaltung. Höhepunkt der Feier wird der Bauern- und Handwerkermarkt am Sonntag ab 13 Uhr sein. Auch dann wird Schellenmann Schmitz wieder unterwegs sein und verkünden, was wann wo los ist.